• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Unwissender sucht Erleuchtung

Registriert
13.08.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen. Ich habe in Foca (Phokaia) 2 Münzen gefunden und mein Sohn hat sich eine"Goldmünze" geleistet (er ist 6 Jahre alt und ich vermute eine Fakemünze für Touristen).

Da ich als Numismatiker ein totaler Neuling bin, wäre ich für jede fachlich kompetente Hilfe dankbar.

Die erste Münze wiegt ca 17,6 Gramm, die zweite Münze 22,3 Gramm und die dritte Münze ca 13 Gramm.
 

Anhänge

  • 20200813_185701.jpg
    20200813_185701.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 64
  • 20200813_185552.jpg
    20200813_185552.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 62
  • 20200813_185813.jpg
    20200813_185813.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 56
  • 20200813_185738.jpg
    20200813_185738.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 61
  • 20200813_185902.jpg
    20200813_185902.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 62
  • 20200813_185845.jpg
    20200813_185845.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 64
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Hallo Androgyn!
Willkommen im Forum!
Was genau heißt denn "gefunden"? Ausgebuddelt und mitgenommen? Ziemlich gefährlich, sowas in der Türkei zu machen ...
Ich vermute mal, du hast die Münzen eher in einem Laden "gefunden"? Der vermutlich nicht auf Münzen spezialisiert, sondern eher ein Gemischtwarenladen/Souvenirshop war?
Dann bin ich ziemlich sicher, dass man dir leider nicht nur ein, sondern gleich drei Fakes für Touristen angedreht hat. Zur 2. und 3. Münze halt ich mich mangels Kenntnis mal zurück (Goldmünzen zu 13g gab es aber nicht und wenn, wären sie aus einer durchschnittlichen Urlaubskasse jedenfalls nicht bezahlbar ...); aber bei der ersten leg ich mich fest: Es stört mich a) das Porträt, das ziemlich untypisch ist, b) die Farbe, die mir so auch seltsam vorkommt, und vor allem c) das Gewicht, das bei einem Follis aus Nikomedia (NIK steht für diese Prägestätte) dieses Jahrgangs (Anno XII, also 538/39) deutlich höher (so bei 22 bis 24 g) sein müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13.08.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke Dir schon einmal für Deine Antwort.

Die ersten beiden Münzen wurden beim Detekten ausgebuddelt, die dritte hat mein Zwerg von einem älteren Herren auf einem Markt erworben (er wollte auch einen Schatz haben). Daher ging ich hier schon von einer Fake-Münze aus. Natürlich könnten die ersten 2 Fundstücke ebenfalls Fake und von Vorbesitzern entsorgt worden sein, sie waren nicht allzu tief vergraben. Wie gesagt, ich hab von Münzen so wenig Ahnung, dass ich auf eure Hilfe angewiesen bin :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
644
Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Zwei kurze Rückfragen.
1). Beim Defekten. Etwa "geführte Tour"?
2). Was sagt der Magnet?

Gruß
 
Registriert
13.08.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank, ich fühle mich hier schon gut aufgehoben :)

Ein Magnet zeigt sich völlig unbeeindruckt von allen 3 Münzen und nein, es war ein privates Detekten.

LG
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet