Unzenmünzen Sambia und Somaliland

Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
hallo!

ich sammel gerne silberunzen (also pandas, maples, usw...). jetzt sind mir zwei afrikanische unzenmünzen unter die augen gekommen. da ich ja öfters hse24 schaue, weiß ich ja, dass herr reppa in afrika viele münzen "exklusiv" vertreiben darf ;)

jetzt wollte ich mal fragen, ob dies offizielle münzen sind. silber ist zwar silber, aber es sollte doch ne offizielle münze sein.




außerdem noch ne andere frage:

warum ist die queen auf einer münze aus sambia von 2002 und 2003 (die habe ich halt gesehen) abgebildet? auf den silberunzen ist das wappen von sambia zu sehen, aber mir sind bei meiner suche eben auch münzen mit EIIR unter die augen gekommen.
 
Mitglied seit
27.11.2006
Beiträge
1.466
Punkte für Reaktionen
38
nein nicht nur der Herr aus dem Fernseher (gewaltige Wertsteigerung ist vorausgesagt :respekt:....) vertreibt diese Unzen. Es gibt auch andere Münzhändler die sie vertreiben.
 

Gerhard Schön

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
2.977
Punkte für Reaktionen
419
jetzt wollte ich mal fragen, ob dies offizielle münzen sind.
Es sind auf jeden Fall Agenturausgaben. Ob eine Genehmigung von zuständiger Seite vorliegt und man ein Münzgesetz und entsprechende Bekanntmachungen in diesen Ländern geschaffen hat, oder ob man sich dort einfach nur nicht dafür interessiert, was in deren Namen hergestellt wird, ließ sich bisher nicht klären. Die Queen ist seit der Ausrufung der Republik nicht mehr Staatsoberhaupt, aber zumindest Head of the Commonwealth, und auf einigen Stücken wohl deshalb abgebildet, um sie besser verkaufen zu können.
 
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
1.570
Punkte für Reaktionen
14
Website
Website besuchen
Hallo !

Bei allen Silberunzen von "Münzen" zu reden, verbietet sich eigentlich. Keine davon ist auch nur ansatzweise für den Umlauf angedacht.

Bei Sambia und Somalia mögen das sicherlich Agenturausgaben (ausländischer Händler) sein, wie schoen anmerkt, aber bei allen anderen Ländern (USA, China, GB...) sind das auch nur staatliche Agentur-Ausgaben. Um Münzen handelt es sich jedenfalls nicht.

Wer Silberunzen sammelt, tut dies vornehmlich aus Investmentgründen. Ob die "Münze" dann aus Somalia, USA oder aus wasweissichnichtland kommt, ist relativ egal. Neben dem Silberpreis kann man nur hoffen, daß es genug Sammler dieser Ausgaben gibt,die den Preis in die Höhe treiben. Und die sterben nicht aus.

Ich bekenne mich auch als Sammler solcher Silberunzen, vor allem aus den USA. Aber jede Weltmünze aus meiner Sammlung hat mehr recht, Münze genannt zu werden, als meine Silberunzen.

Gruß,

Joshua
 

Gerhard Schön

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
2.977
Punkte für Reaktionen
419
Bei allen Silberunzen von "Münzen" zu reden, verbietet sich eigentlich. Keine davon ist auch nur ansatzweise für den Umlauf angedacht.
Das hängt davon ab, wie man "Münze" definiert. Nach allgemeiner Ansicht sind Münzen nicht nur Zahlungsmittel, sondern auch Wertaufbewahrungsmittel. Entscheidend ist, ob die Stücke auf der Grundlage eines Münzgesetzes entstanden sind oder nicht.

aber bei allen anderen Ländern (USA, China, GB...) sind das auch nur staatliche Agentur-Ausgaben. Um Münzen handelt es sich jedenfalls nicht.
Was sollen staatliche Agenturausgaben sein? "Agentur" bezeichnet im Zusammenhang mit Münzausgaben eine ausländische Privatfirma, die einen Kontrakt zur Herstellung und Distribution mit der staatlichen Ausgabestelle geschlossen hat. Diese Kontrakte werden üblicherweise auch im nationalen Gesetzblatt festgehalten.

Wer Silberunzen sammelt, tut dies vornehmlich aus Investmentgründen. Ob die "Münze" dann aus Somalia, USA oder aus wasweissichnichtland kommt, ist relativ egal.
Und wer garantiert bei dubiosen Ausgaben überhaupt den Silbergehalt?
 
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
1.570
Punkte für Reaktionen
14
Website
Website besuchen
Das hängt davon ab, wie man "Münze" definiert. Nach allgemeiner Ansicht sind Münzen nicht nur Zahlungsmittel, sondern auch Wertaufbewahrungsmittel. Entscheidend ist, ob die Stücke auf der Grundlage eines Münzgesetzes entstanden sind oder nicht.

Was sollen staatliche Agenturausgaben sein? "Agentur" bezeichnet im Zusammenhang mit Münzausgaben eine ausländische Privatfirma, die einen Kontrakt zur Herstellung und Distribution mit der staatlichen Ausgabestelle geschlossen hat. Diese Kontrakte werden üblicherweise auch im nationalen Gesetzblatt festgehalten.

Und wer garantiert bei dubiosen Ausgaben überhaupt den Silbergehalt?
Hallo schoen !

Ich gebe Dir eigentlich vollkommen recht, aber das vorhin war nur meine private Meinung.

Wenn z.B. die Silberunzen der USA per Gesetz als Münzen deklariert werden, und vielleicht z.B. in Sambia nicht, gibt es da sicherlich einen Unterschied. Aber muss ich deshalb für mich wirklich davon ausgehen, daß es Münzen sind ? Letztlich ist es eine Frage des privaten Blickwinkels aus Sicht eines Münzliebhabers, also eine Definitionssache.

Der von mir verwendete Begriff "staatliche Agenturausgabe" ist sicherlich kein anerkannter Begriff, den möchte ich auch hier nicht schaffen. Ich wollte nur deutlich machen, daß es auch bei staatlichen Silberunzen in erster Linie um ein Geschäft geht. Wie sonst ist es zu verstehen, wenn z.B. die USA eine 1$-Münze (z.Z. ca. 0,70 EUR) mit einem Gegenwert einer Silberunze herausgibt ? Den Gewinn steckt sich halt nicht ein privater Händler ein, sondern in diesen Fall der Staat. Der Unterschied ist nicht besonders groß, zumal wenn man sich die Preise der US-Mint anschaut.

Die Frage, ob es sich bei solchen "dubiosen" Ausgaben auch wirklich um eine echte Silberunze (Feingehalt !) handelt, möchte ich gar nicht beantworten !

Wie gesagt, daß ist nur meine persönliche Meinung. Letztlich läuft alles wieder auf die Frage raus: was ist eigentlich eine echte Münze ?

Jeder soll sammeln, wo er Spaß hat! Auch wenn ich Silberunzen nicht als "echte" Münzen betrachte, so sammle ich sie teilweise selber.

Gruß,

Joshua
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
dann darfst du ja die ganzen euro ministaaten sowas von nicht sammeln :eek: und auch alle gedenkmünzen.

naja, wie gesagt, bei den aussies, chinesen und kanadiern weiß man was drinn ist. bei den afrikanern (wenns nicht vom staat kommt), bin ich mir nicht so sicher.
 
Mitglied seit
27.11.2006
Beiträge
1.466
Punkte für Reaktionen
38
...und wer Elefanten liebt...
 

Gerhard Schön

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
2.977
Punkte für Reaktionen
419
Ich wollte nur deutlich machen, daß es auch bei staatlichen Silberunzen in erster Linie um ein Geschäft geht.
Für die Münzherren stand bei der Ausgabe von Münzen immer schon die Gewinnerzielung im Vordergrund (neben dem durchaus redlichen Bemühen, ein Land mit ordentlichen Zahlungsmitteln zu versorgen).
 
Mitglied seit
27.11.2006
Beiträge
1.466
Punkte für Reaktionen
38
im übrigen gibt es diese auch mit Affenmotive...:respekt:

nur mal so für Tiermünzensammler :schaem:
 
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
...und wer Elefanten liebt...
naja, auf deinem avatar ist eine münze mit einem vogel zu sehen. elefanten passen halt zu afrika. ist ja auch egal, ob ein ahornblatt, oder ein pandabär oder ein koalabärchen drauf ist. aber wenn die münze nicht staatlich ist, interessierts mich nicht. dann muß ich mich wohl weiter umschauen. die neuen lunars wären ja auch was, aber ich hab schon 2 serien aus australien, und jetzt noch eine, ich weiß nicht....
 
Mitglied seit
27.11.2006
Beiträge
1.466
Punkte für Reaktionen
38
naja, auf deinem avatar ist eine münze mit einem vogel zu sehen. elefanten passen halt zu afrika. ist ja auch egal, ob ein ahornblatt, oder ein pandabär oder ein koalabärchen drauf ist. aber wenn die münze nicht staatlich ist, interessierts mich nicht. dann muß ich mich wohl weiter umschauen. die neuen lunars wären ja auch was, aber ich hab schon 2 serien aus australien, und jetzt noch eine, ich weiß nicht....
Du, ich liebe Elefanten. Ich habe auch schon einige Stücke in Silberunze und als Umlaufgeld. Mache Deine Sammlung nach Deinem Geschmack. Mich interessieren neben der Münze an sich auch die Bilder auf ihr. Meine letzte Errungenschaft ist auch ein Kommerzprodukt - aber ist toll gearbeitet :):p
 

Anhänge

Satang

Mitgliedschaft beendet
Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte für Reaktionen
2
Website
Website besuchen
@Caffee,

sehr hübscher PP Elefant. Hat der auch eine Unze? Und wo kommt der her? Die Zeichen sehen für mich nach Korea aus. Ist es eine Medaille oder Pseudomünze?

Ich sammele nebenbei auch Silberunzen, wenn mir die Motive gefallen. Ich halte diese Prägungen egal, ob staatlich oder nicht auch eher nicht für Münzen im klassischen Sinne. Es ist auch kein Silberinvestment im eigentlichen Sinne, da diese Prägungen einen doch recht deutlichen Aufschlag zum Silberspot haben, aber wenn man einmal im Jahr für einen Elefanten 5 Euro mehr bezahlt als für einen Maple ist mir das relativ egal.
 
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
mir gehts halt darum, eben diese kommerzprodukte nicht zu kaufen. wenn ich dem ganzen müll auf hse sehe, wird mir schlecht :eek:

wo es papstmünzen aus muslimischen ländern gibt, oder ehrungen zu allen möglichen euroanlässen aus ländern, deren einwohner nichtmal wissen, dass es den euro als währung gibt, da dreht sich mir der magen um :newwer:

deshalb ist es schade, und ich bleibe dann bei den klassikern. die sind zwar auch nur kommerzprodukte, aber da geht die kohle wenigsten nicht an irgendwelche privatpräger mit exklusivem verteilrecht.

naja, ich werd mich umschauen. britannia will ich nicht, gefällt mir absolut nicht. notfalls fange ich halt mit 2 unzern an, die sind ja auch schön.
 

Satang

Mitgliedschaft beendet
Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte für Reaktionen
2
Website
Website besuchen
Ein Unzenstücke sind eben die Standardgröße. Die Doppelunzen haben den Vorteil, dass es noch nicht ganz so viele gibt und die meisten dichter am Silberpreis liegen.

Ich habe mir zu Weihnachten ein Kilo Hähnchen aus der Lunarserie gegönnt. Dies sind nun wirklich keine Münzen mehr, da sie nicht in den Geldbeutel passen. In den Kapseln eignen sie sich wirklich nur als Briefbeschwerer oder Türstopper. Durch die nur 7 % Mehrwertsteuer sind diese Klopper aber nicht teurer als Kilobarren, aber viel schöner, haben einen höheren Ankaufspreis als Kilobarren und gerade bei der Lunarserie auch ein gewisses Potenzial einen Sammleraufschlag aufzubauen. - Allerdings sind hier wohl Drache, Pferd und Tiger eher die Favoriten als das Hähnchen.
 
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
ich werde mir jetzt diese kilos von der zweiten luarserie gönnen, die schaun wirklich schick aus. aber ich brauch noch was kleines, weil hier kommt ja nur 1 stück im jahr :D
 

Gerhard Schön

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
2.977
Punkte für Reaktionen
419
jetzt wollte ich mal fragen, ob dies offizielle münzen sind. silber ist zwar silber, aber es sollte doch ne offizielle münze sein.
Habe bei der Bank of Zambia nachgefragt und folgende Antwort erhalten --

"The Bank of Zambia has not issued any coin in the K5,000 denomination.
In this regard, we have no knowledge of the said coin."
 
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
wow, das ist schräg, wenn dies selber nicht mal wissen :eek:

danke aber fürs nachfragen, auf die idee wäre ich gar nicht gekommen :wut:

aber man lernt nie aus :D
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet