• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Variantenreichtum? Oder doch eher "Sammlerabzocke"?

Registriert
10.06.2002
Beiträge
888
Punkte Reaktionen
230
Website
Website besuchen
In Frankreich wurde bis etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts zusätzlich zu den Zeichen der Münzmeisterzeichen auch solche der Prägestätten hinzugefügt. Also zwei Symbole pro Münze. Das waren mal schüttelnde Hände, Hähne, Hundeköpfe, Waffen oder ahnliches. Oder ganze Signaturen. Und die Vielfalt sowie die Kreuzungsmöglichkeiten verschiedener Zeichen waren ungemein größer.
In den Niederlanden bis 2020, und auf Münzen die für Sammler bestimmt sind noch immer...
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
814
Punkte Reaktionen
406
Ich finde die Münzmeisterzeichen und die der Prägestätten auch sehr interessant. Zum Beispiel bei der MdP ist doch der Wechsel des Münzmeisterzeichens bei den Umlaufmünzen das "Salz in der Suppe", das kleine aber feine Detail für Kenner...
Und eine bildliche Darstellung eines Zeichens ist allemal viel schöner, als das langweilige ADFGJ aus DE.

Es darf halt nur nicht inflationär und innerhalb eines Jahrgangs und dann nach Lust und Laune (Brücke oder Löwe) verwendet werden, um zusätzliche Einnahmen (bei wem auch immer) zu generieren.
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.679
Punkte Reaktionen
1.178
Es darf halt nur nicht inflationär und innerhalb eines Jahrgangs und dann nach Lust und Laune (Brücke oder Löwe) verwendet werden, um zusätzliche Einnahmen (bei wem auch immer) zu generieren.
Sollen es doch die Sammler selbst richten, indem sie für diese künstlichen Raritäten keine Idiotenaufschläge mehr zahlen, anstatt sich gegenseitig zu überbieten...
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
814
Punkte Reaktionen
406
Sollen es doch die Sammler selbst richten, indem sie für diese künstlichen Raritäten keine Idiotenaufschläge mehr zahlen, anstatt sich gegenseitig zu überbieten...
Das würde ich ja auch begrüßen, aber es scheint ja nicht zu funktionieren, der Markt regelt leider nicht alles!
 
Registriert
27.12.2003
Beiträge
480
Punkte Reaktionen
3
Doch, genau das ist hier der Fall. Also reine Sammlerabzocke.
Das sehe ich genauso. Ich empfinde dies als Unverschämtheit da die 2€-Münzen eigentlich für den Umlauf gedacht sind.
Gedenkmünzen sollen alle anderen Nominale (außer 1ct-2€) sein, und da können sie von mir aus draufprägen was sie wollen.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.632
Punkte Reaktionen
2.182
Das sehe ich genauso. Hinzu kommt, dass ein Münzzeichen das Erscheinungsbild einer Münze genauso verändert wie eine wechselnde Jahreszahl. Würde ich also auf die Münzzeichen achten, dann müsste ich konsequenterweise auch die KMS aller Euroländer nach Jahren sammeln. Und DAS wäre mir zu teuer für die Eintönigkeit immer gleich aussehender Münzen.
Es gibt ja auch Fälle wo sich nicht nur das Münzzeichen ändert sondern auch dessen Position und Design (was die Jahreszahl normalerweise nicht macht).
Finnland zum Beispiel (1,2,und 5 Cent 2007 und 2011 sehen schon auffällig anders aus als 2002).
Notwendig sind diese dauernden kleinen Änderrungen dennoch nicht.
 
Oben