www.honscha.de

Verblüffende optische Täuschung

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Snappy, 15. Dezember 2005.

  1. Snappy

    Snappy

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    190


    Falls ihr es noch nicht kennt, solltet ihr das hier unbedingt mal ausprobieren. :)

    [​IMG]

    30-45 Sekunden lang die vier kleinen Punkte anschauen und dann anschließend den Blick auf eine helle Wand richten (evtl. mehrmals blinzeln um das dann erscheinende Bild zu verstärken)

    Na, was seht ihr? :)
     
  2. Kassi

    Kassi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Jesus! Die Täuschung fetzt.
     
  3. FishDeLachs

    FishDeLachs

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    mann mus das bild eigentlich nur makieren (farben umkehren) dann sieht man das auch!
     
  4. Det

    Det

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo +
    Nicht schlecht..............

    ich sehe ihn jetzt schon ne Weile im Hintergrung des Monitors ;)
     
  5. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Das negative Jesusbild ist schon alt. Genauso wie die folgenden Bilder: einfach mal die Augen übers Bild wandern lassen. ;)

    P.S.: es sind keine Animationen, funktioniert also auch, wenn Ihr die Bilder auf Papier ausdruckt.
     

    Anhänge:

  6. Snappy

    Snappy

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    190
  7. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Ich liebe optische Täuschungen. Dieser Thread gefällt mir! Hier drei meiner Lieblingsbilder:

    Bild 1: Kopf vor- und zurückbewegen - es entsteht die Illusion von rotierenden Kreisen.

    Bild 2: die Quadrate A und B haben exakt dieselbe Farbe bzw. denselben Grauton. Wer's nicht glaubt, kann es gerne mit einem Bildbearbeitungsprogramm nachprüfen. ;)

    Bild 3: ein Konflikt zwischen rechter und linker Gehirnhälfte. Versucht mal die tatsächliche Farbe der einzelnen Wörter laut zu sagen und Ihr werdet immer wieder dazu verleitet, das Wort vorzulesen.
     

    Anhänge:

  8. Snappy

    Snappy

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    190
    Immer auf das Kreuz schauen... :eek2:

    [​IMG]
     
  9. undecim

    undecim

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    6
    ... der ist ja wohl der Hammer! :eek2:

    Hat jemand für den "Farbwandel" eine Erklärung? Was für einen Streich spielt uns denn da unser Gehirn? Wo kommt die Komplementärfarbe her?
     
  10. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    288
    Die Komplementärfarbe kommt durch die Trägheit der Verarbeitung der Informationen, die vom Auge geliefert werden, zustande. Das hat etwas mit additiver Farbmischung zu tun. Zieht man von Grau (=grün+blau+rot) violett (=rot+blau) ab, erhält man grün.

    Daher erscheint der wandernde Punkt nun grün.

    Die Violetten Punkte verschwinden (werden zu grau), weil nun (nachfolgend) ein umgekehrter Effekt stattfindet - das Grün wird zum Violett hinzuaddiert --> es entsteht wieder grau.

    Das alles muss man einfach unter dem Aspekt betrachten, dass das Gerhirn für alles Zeit braucht, um es zu verarbeiten. Geht Kontrast/Farbveränderung für das Auge zu schnell, kommt ein solcher Effekt zustande.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden