• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Verhindert Ruthenium das Anlaufen von Silbermünzen? (Beispiel: Golden Enigma-Edition)

Registriert
15.07.2013
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

ich bin recht neu in der Thematik, besitze allerdings schon die ein der andere Bullionmünze (Maple Leaf etc.).

Die "normalen" Silbermünzen habe ich in Münzkapseln und vakuumiert im Schrank liegen (dunkel, kein Tageslicht). Natürlich würde ich die ein oder andere aber auch gerne in die Vitrine oder in's Regal stellen.

Sehr schön finde ich die Golden Enigma-Münzen. Hierbei wird ja beispielsweise eine Maple Leaf-Münze u.a. mit Ruthenium überzogen. Über Geschmack lässt sich streiten bzw. über sie Sinnhaftigkeit so etwas als Anlage zu betrachten. Für mich fallen diese Münzen eher in die Kategorie Sammlermünzen und als solch würde ich diese auch sehen/kaufen (Zum Sammeln, zur Präsentation). Nun habe ich zwei Fragen zu dem Thema:

1. Verhindert Ruthenium das Anlaufen von Silbermünzen?

2. Rein auf den Silberwert bezogen, muss man mit größeren Abschlägen rechnen, wenn man eine mit Ruthenium überzogene Münze irgendwann mal zur Schmelze bringen würde? Also, mindert es den reinen Silberwert, da das Silber ja "bearbeitet" ist?

Danke im Voraus und liebe Grüße
Dominik
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
585
Punkte Reaktionen
1.150
Ich grüße Dich Dominik!
Theoretisch wird die Münze wertvoller!
Der heutige Kurs: 1 Unze Ruthenium = 531,90€
Schöne Grüße
Heinz-Rudolf
 
Registriert
15.07.2013
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
Hallo und vielen lieben Dank Heinz-Rudolf :)

Aber nur theoretisch, denke ich. Die Münze ist ja sicherlich nur hauchdünn mit Ruthenium "veredelt".

Ich habe gelesen, es könnte im Falle einer Einschmelzung sogar zu preislichen Abzügen kommen, da man das Ruthenium erst einmal wieder von der Münze entfernen müsste.

Nicht, dass ich mit solch einem Gedanken spiele. Und sonst wird wohl auch niemand auf die Idee kommen, solche Münzen einschmelzen zu lassen. Interessiert mich nur :)

Kannst du oder jemand anderes noch etwas zur ersten Frage sagen? Eigentlich sollten diese Münzen nicht/nicht so leicht anlaufen, da das Silber durch die Ruthenium-Beschichtung "geschützt" ist?

Viele Grüße
Dominik
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.579
Punkte Reaktionen
1.662
Es spielt doch keine Rolle, ob das Silber anläuft oder nicht. Man sieht es ja nicht. Und wenn man das Ruthenium abkratzt, ist die Münze eh zerstört. Ich würde die Finger von diesen privaten Machwerken der großen Handelshäuser lassen, man bezahlt für sowas einfach viel zu viel und die Chance, hier viel Geld zu verbrennen, ist sehr sehr hoch...
Lieber ein paar Euros mehr ausgeben für eine schöne Originalausgabe einer schicken Premium Unze als sowas...
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
977
Hallo,

unter der Beschichtung oxidiert nichts. Kann nicht, da kein Sauerstoff ran kommt. Ruthenium selbst oxidiert auch nicht so einfach, das ist auch gut so, denn Rutheniumoxid (RuO4) reagiert mit so ziemlich allem organischen Material hochexplosiv. Es wäre ja schlimm wenn die Münzen in der Hand "hoch gehen".

Grüße
pingu
 
Oben