www.honscha.de

Verlieren KMS ihren wert????

Dieses Thema im Forum "Euromünzen" wurde erstellt von anabolix, 5. Juni 2006.

  1. engeltma

    engeltma

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo engeltma


    Naja, als immer gering würde ich das Angebot nicht bezeichnen. Als ich mir den KMS 2002 gekauft habe, hatte ich jedemenge Angebote beobachtet. Ich weiß noch, dass ich da länger immer wieder geschaut habe, damit ich ihn möglichst günstig bekomme. Dürfte jetzt so zwei Jahre her sein.

    Und wenn früher 10 KMS in der Woche auf Ebay waren und jetzt nur noch 2 KMS in der Woche, dann ist es ein gewaltiger Rückgang der Auflage, was den Preis definitiv nicht nach unten bringt.
     
  2. DieHard

    DieHard

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ihr dürft mal die ganzen anderen Aspekte einer Auktion nicht außen vor lassen und euch nur auf den Artikel konzentrieren.

    Sprich, wie viele Bewertungen hat der Verkäufer, wo kommt er her, welche Zahlungen akzeptiert er, wann endet die Auktion, wie viel haben sich den Artikel schon angeschaut oder beobachtet, ist Ferienzeit etc.

    Außerdem verwechseln manche da was, wenn der Artikel für 50 Euro weggeht, heißt das nicht, dass man ihn dann für 51 Euro bekommen hätte.
    Man weiß ja nicht wieviel der andere wirklich Geboten hat, er bekommt den Artikel vielleicht für 50 Euro hat aber 80 Euro geboten.
    Jetzt muss in der Auktion nur einer noch kurz vor Schluss 75 Euro bieten und schon ist die Preissteigerung von 50% eingetroffen.
    Sprich er hat den Artikel nicht mehr für 50 Euro sondern für 75 Euro bekommen
     
  3. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    5.253
    Zustimmungen:
    6.155
    Ich hole mal eine ganz alte Schote noch mal hoch:
    Bei der heutigen WAGO ist ein Vatikansatz aus 2002 für schlappe 155 Euro weggegangen. Das hat mich dann doch ein wenig überrascht. Das könnte allerdings daran liegen, dass das Los bei Italien/Vatikan ein wenig versteckt lag. Aber wer Kunde bei der WAGO ist, kennt diese etwas merkwürdige Sortierung.

    Dennoch: Ich stelle mir die Frage, wie lange wir noch warten müssen, bis sich die Preise bei den Kleinstaaten wieder auf das Ausgabeniveau senkt... ;)
     
  4. goldi_mm

    goldi_mm

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    170
    Ich sehe auch einen deutlichen Verfall, z.B. den KMS 2019 aus Luxemburg gibt es mit etwas Glück schon fast für die Hälfte. Neuerscheinungen werden natürlich auf dem Markt wieder zum üblichen Preis angeboten. Wahrscheinlich lohnt Warten um Geld zu sparen.
     
    hassemalnemark gefällt das.
  5. hassemalnemark

    hassemalnemark

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    184
    Ich habe auch den Eindruck, dass die KMS-Preise nachgeben. Alleine die Grace (MC 2007) - aber eben nur eine Kursmünze und kein KMS - hat weiterhin immenses Potential. Derzeit ist sie unter 2.600,00 EUR kaum mehr erhältlich; die meisten Verkäufer bieten sie - mitunter deutlich - über 3.000,00 EUR an. Aber wir sind ja bei den KMS. Ja, für mich sinkende Preise. Evtl. geringeres Interesse? Ich weiß es nicht.
     
  6. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    3.900
    Die meisten Sammler scheinen sich eben mit nur einem exemplarischen KMS je Motiv-Vsriante zu begnügen. Dafür sehe ich mehrere nachvollziehbare Gründe:
    - es spart Geld, da die Aufschläge gegenüber gemischten losen KMS teils sehr hoch sind
    - es spart Platz
    - einige Sammler empfinden es mitunter als langweilig, ein im Grunde identisches Motiv in diversen Ausführungen je nach Jahreszahl zu sammeln
    - mögliche Probleme bei der Beschaffung von KMS, gerade solcher in geringer Auflage
    - schlechte Erfahrungen mit der Wiedervermarktbarkeit auf dem Zweitmarkt bei gleichzeitiger zu hoher Verfügbarkeit am Markt, welche die Preise drückt
    - möglicherweise ein Produkt, dass vorallem Sammler angesprochen hat, die mittlerweile im fortgeschrittenen Alter sind und dementsprechend etwas kürzer treten müssen

    All dies führt natürlich zu immer geringeren Auflagen und in Folge dessen zu oft höheren Ausgabepreisen, was Neu-Sammler evtl von diesem Sammelgebiet fernhält
     
    Seltengast und Kempelen gefällt das.
  7. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Auch in der Bucht liegt er preislich nur noch zwischen 200 und 300 Euro.
    Ausrutscher auch unter 200.

    Es gibt keinen KMS aus den Anfangsjahren, der sich preislich auf diesem irren Niveau halten konnte.

    Das Interesse an den KMS ist meiner Meinung nach nicht mehr existent und nur noch teilweise interessant, wenn nicht alle Münzen für den Umlauf vorgesehen sind, hauptsächlich die 2€ Kursmünze.

    Deutschland ist dabei ein erschreckendes Beispiel. Seit Jahren liegen die Preise spätestens nach ein paar Monaten deutlich unter Ausgabe. Trotzdem sinken die Auflagen nur sehr langsam.

    Und sind wir mal ehrlich, während die 2€ Gedenkmünzen ggf. noch spaßig sind, muss man bei einem KMS schon Münzsammler sein, um die gleichen Motive jedes Jahr neu kaufen zu wollen.
     
  8. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.916
    Zustimmungen:
    1.009
    Kursmünzensätze habe ich bis 2005 gesammelt. Dann wurde es schlicht zu teuer, komplett zu bleiben. Finnland kam da glaube ich gleich mit drei Moomin-KMS raus und so weiter. Zudem wurden die Ausgabepreise stark erhöht. Dann gab es plötzlich Lücken durch Monaco, die dann nur noch PP herausgaben und später dann einfach mal gar keinen.

    Am längsten war ich noch bei den Sanmarinesen dabei, ich glaube bis 2016.

    Seit 2017 sammele ich allerdings die Vatikan-KMS; seit Franziskus beschlossen hat, sein Konterfei nicht mehr auf den Münzen zu verewigen.

    Mir gefällt das Motiv des päpstlichen Wappens und dass sich jährlich außer der Jahreszahl nur die Farbe ändert. Keine abstrusen Themen, geradlinig. Sollte sich das wieder ändern, ist auch damit wieder Schluss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2020
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Es könnte daran liegen, dass die Hardcore Sammler mit dickem geldbeutel irgendwann alle KMS die sie wollen haben. Die Händler die sich was zur Spekulation auf steigende Preise weggelegt haben nach der Ausgabe haben vermutlich irgendwann den Gewinn realisiert im Lauf der mittlerweile 18 Jahre seit der Euroeinführung (spätestens als die Preise langsam wieder in den Sinkflug gingen). Es dürften somit so gut wie alle Sätze in Sammlungen liegen oder gefleddert sein für Einzelmünzen. Die Sammler der ersten Stunde sind alle 18 Jahre älter geworden. Die Anzahl der Komplettsammler geht zurück, und mancheiner stellt auf Typensammlung um und trennt sich von einigen Sätzen, oder hat andere Prioritäten wie z.B. Hausbau. Daneben gibt es auch immer mehr Erbfälle, wo schnell Opas Münzen vertickert werden müssen, um sich das neue Apfelhandy kaufen zu können. Und zu guter Letzt sorgen auch die Enkeltrickbetrüger dafür dass der Markt versorgt wird mit frisch geklauter Ware.
     
  10. summerdoc

    summerdoc

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    142
    Ich finde den Portugal KMS 2007 interessant zu beobachten, mittlerweile suche ich den schon 13 Jahre lang. Bei Auktionen aktuell für ca. 200€ zu bekommen. Lange war nichts unter 300€. Ist mir aber persönlich noch immer viel zu teuer.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden