www.honscha.de

Verm. KEINE 2CC Gemeinschaftsausgabe 2017 "25 Jahre Vertrag von Maastricht"

Dieses Thema im Forum "2 Euro Gedenkmünzen" wurde erstellt von numisfreund, 19. Oktober 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    10.915
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1


    Unbestätigte Information:

    Wie in einem befreundeten Forum zu lesen ist, soll bereits für das Jahr 2017 eine weitere Gemeinschaftsausgabe aller EURO-Länder in Planung sein. Sie soll demnach dem 25. Jahrestag des Vertrags von Maastricht und / oder dem 10. Jahrestag des Vertrags von Lissabon gedenken und wäre die fünfte Gemeinschaftsausgabe. Verfasser der Meldung ist der Forumbetreiber himself!

    Eine Quellenangabe fehlt in dieser Meldung. Daher gebe ich diese nur unter Vorbehalt weiter.
     
    Muppetshow gefällt das.
  2. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    10.915
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Hintergrundinformationen 1:

    Als Vertrag von Maastricht wird der Vertrag über die Europäische Union (EUV) bezeichnet, der am 7. Februar 1992 im niederländischen Maastricht vom Europäischen Rat unterzeichnet wurde. Er stellt den bis dahin größten Schritt der europäischen Integration seit der Gründung der Europäischen Gemeinschaften (EG) dar. Mit diesem Vertragswerk, das an die Seite der 1957 geschlossenen Römischen Verträge trat, wurde die Europäische Union (EU) als übergeordneter Verbund für die Europäischen Gemeinschaften, die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres gegründet.

    Abgesehen von dem eigentlichen EU-Vertrag in seiner ursprünglichen Fassung enthält der Vertrag von Maastricht auch Bestimmungen zu umfassenden Änderungen der Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften, also des EG-Vertrags, des EURATOM-Vertrags und des damals noch in Kraft befindlichen EGKS-Vertrags. Er trat am 1. November 1993 in Kraft. Der damit geschaffene Rechtsstand wurde zum 1. Mai 1999 durch den Vertrag von Amsterdam erneut geändert.

    Quelle und mehr: Vertrag von Maastricht – Wikipedia
     
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    10.915
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Hintergrundinformationen 2:

    Der Vertrag von Lissabon (ursprünglich auch EU-Grundlagenvertrag bzw. -Reformvertrag genannt) ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen den damals 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

    Der Vertrag von Lissabon wurde am 13. Dezember 2007 unter portugiesischer Ratspräsidentschaft in Lissabon unterzeichnet und trat am 1. Dezember 2009 in Kraft.

    Der Vertrag von Lissabon reformierte den Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag) und den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft (EG-Vertrag), der den neuen Namen Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEU-Vertrag) erhielt; ferner wird durch Protokoll Nr. 2 der Euratom-Vertrag abgeändert (siehe Art. 4 Abs. 2).

    Der vollständige Titel des Vertrages lautet „Vertrag von Lissabon zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft“, veröffentlicht im ABl. 2007/C 306/01, zuletzt bekanntgemacht durch Abdruck der konsolidierten Textfassungen im ABl. 2012/C 326/01.

    Inhaltlich übernahm der Vertrag von Lissabon die wesentlichen Elemente des EU-Verfassungsvertrags, der 2005 in einem Referendum in Frankreich und in den Niederlanden abgelehnt worden war. Im Gegensatz zum Verfassungsvertrag ersetzte er EU- und EG-Vertrag aber nicht, sondern änderte sie nur ab.

    Zu den Neuerungen des Vertrags von Lissabon zählten unter anderem die rechtliche Fusion von Europäischer Union und Europäischer Gemeinschaft, die Ausweitung des Mitentscheidungsverfahrens auf die polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen, die stärkere Beteiligung der nationalen Parlamente bei der Rechtsetzung der EU, die Einführung einer Europäischen Bürgerinitiative, das neue Amt des Präsidenten des Europäischen Rates, der Ausbau der Kompetenzen des Hohen Vertreters der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, die Gründung eines Europäischen Auswärtigen Dienstes, die Rechtsverbindlichkeit der EU-Grundrechtecharta und die erstmalige Regelung eines EU-Austritts. Vor dem Vertrag von Lissabon waren EU- und EG-Vertrag zuletzt durch den Vertrag von Nizza von 2001 und durch die zwischenzeitlich erfolgten Beitritte neuer Mitgliedstaaten geändert worden. Die Regelungen zu EU-Militäreinsätzen aus dem Nizza-Vertrag wurden erweitert und damit das Wirtschaftsbündnis zum Verteidigungsbündnis weiterentwickelt.

    Bei der Ratifikation des Vertrags kam es in mehreren Mitgliedstaaten zu Schwierigkeiten. Insbesondere ein ablehnendes Referendum in Irland im Sommer 2008 verzögerte den ursprünglichen Zeitplan. Nach einer Wiederholung des Referendums im Herbst 2009 trat der Vertrag schließlich zum 1. Dezember 2009 in Kraft

    Quelle und mehr: Vertrag von Lissabon – Wikipedia
     
  4. wojtax

    wojtax

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    534
    Vertrag von Maastricht und Lissabon. Und was ist mit 20 Jahre Vertrag von Amsterdam????
    Bei so vielen Verträgen wird mir übel :X

    Vertrag von Rom, kann ich nachvollziehen - sozusagen Grundsteinlegung der heutige EU.
    Vertrag von Maastricht, Amsterdam, Nizza, Lissabon sind nur die Ergänzungen dessen.
    Diese Vertrags-Gemeinschaftsausgaben erinnern mich an die sehr beliebte luxemburgische Ausgaben, dessen Sinn von vielen in Frage gestellt werden.
    Ich hoffe die Bürokraten überlegen sich es noch.....

    PS: hab ich da nicht von Dublin Abkommen gehört??? Ist ein Abkommen ein Vertrag?
     
  5. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    10.915
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Meine heutige Email an meinen Kontakt bei der Europäischen Kommission in Brüssel:

    Sehr geehrter Herr Dr. Voss,

    darf ich Sie nochmals in Sachen 2-€-Gedenkmünzen ansprechen?

    Gerüchte besagen, dass die EURO-Länder im Jahre 2017 eine weitere (es wäre die fünfte) 2-€-Gemeinschaftsausgabe herausgeben wollen. Sie soll demnach dem 25. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrages von Maastricht gewidmet sein.

    Können Sie diese Planungen bestätigen?

    Mit freundlichen Grüßen

    für die Sammlergemeinde der 2-€-Gedenkmünzen
    xxx (numisfreund)
    Moderator im größten deutschen Münzsammlerforum
    www.muenzen.net

    Ich werde eine Antwort aus Brüssel sofort hier posten.
     
  6. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    10.915
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Noch habe ich, auch wegen der Kürze der Zeit, keine Reaktion aus Brüssel auf meine Anfrage erhalten. Ich befürchte aber auch, dass man sich dort noch bedeckt hält ...

    Aus erster Hand habe ich aber zwischenzeitlich die Quelle der Ursprungsmeldung erfahren und kann bestätigen: Sie ist äußerst seriös. Leider darf ich zurzeit zum Schutz der Quelle mehr dazu nicht mitteilen.

    Aber wir können uns auf eine weitere Gemeinschaftsausgabe 2017 (wie oben benannt) einstellen!!
     
  7. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.826
    Zustimmungen:
    5.558
    Ganz ehrlich, wenn sich das so bewahrheitet, werde ich ernsthaft überlegen, die Gemeinschaftsausgaben aus meiner 2-Euro-Sammlung auszuschließen und mir nur die deutsche Münze als eine Variante in die Sammlung zu legen. Ich fand es bisher nicht ganz so schlimm, dass sich die Motive gleichen. Aber bei dieser Ausgabeflut wird das langsam albern. Vor allem sind die Ausgabeanlässe sehr fraglich. Schon die 30 Jahre der Flagge sind eher naja. Aber wenn man nun jeden erdenklichen Anlass her nimmt, um alle 2 Jahre eine neue Gemeinschaftsmünze auszugeben, dann brauch ich das nicht. Vielleicht kommt auch daher das Gerücht mit den 3 Ausgaben pro Jahr, welches kürzlich vom DDresdner in einem eigenen Thread geschrieben wurde. Jedes Jahr eine Gemeinschaftsausgabe führt auch zu 3 Münzen pro Jahr... :rolleyes:
     
  8. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    377
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    Die Münzhändler wird´s freuen...
     
  9. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.826
    Zustimmungen:
    5.558
    Darüber kann man streiten. Ich denke, dass durch die immer größer werdende Ausgabeflut einige Sammler eher von dem Sammelgebiet "2-Euro-Gedenkmünzen" Abstand nehmen. Da haben die Händler auch nichts mehr davon.
     
  10. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.188
    Zustimmungen:
    7.426
    Ich habe dieses Sammelgebiet auch schon (resignierend) beendet.
    Es geht leider nur noch um ein massenhaftes zusammenkaufen von 2 Euro Münzen, das macht mir keinen Spaß mehr.
    Die Freude an der einzelnen Münze ist durch das andauernde erscheinen von teils langweilig gestalteten Münzen zu oftmals unbedeutenden Themen ziemlich verloren gegangen :(.
    Ich weiß natürlich, daß diese Münzen nicht für uns Sammler sondern für den Umlauf verausgabt werden.
    Gut, dann soll es so sein ;).
     
    Ewald67, Moccamaster, B555andi und 2 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden