www.honscha.de

Versand aus den USA / Grüner Punkt?

Dieses Thema im Forum "Versand" wurde erstellt von B555andi, 10. März 2019.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374


    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Münze bei einem Händler aus den USA gekauft. Dieser teilt mir nun mit, dass er wegen einer seit 2019 notwendigen Registrierung beim Dualen System leider nicht mehr nach Deutschland liefern könne. Ob ich nicht noch eine Adresse außerhalb Deutschland hätte.

    Ist eine solche Regelung Jemanden bekannt? Müssen sich ausländische Händler hier in Deutschland registrieren?

    Das wäre sehr misslich, da ich recht häufig in den Staaten bestelle. Bislang gab es da (auch 2019) keinerlei Schwierigkeiten.

    Kann er die Münze im Umschlag privat versenden?

    Falls alle Stricke reißen sollten: könnte ein "Sammlerkollege" als Ersatzadresse fungieren?
     
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Ich habe mich ein wenig in das Verpackungsgesetz eingelesen.

    In der Tat sind ausländische Importeure den deutschen Herstellern gleichgestellt. Geringfügigkeitsgrenzen gibt es ebenfalls nicht.

    Mannomann - damit bräuchte ich eine Adresse im Ausland, um künftig noch Münzen in den USA oder anderen Ländern bestellen zu können. Das würde dann ja auch auf alle Bestellungen aus EU Mitgliedsstaaten zutreffen. Damit wäre fast allen kleinen Shopbetreibern der Garaus gemacht (sofern sie sich nicht registrieren und zahlen).
     
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.768
    Zustimmungen:
    3.697
    So wie ich es verstehe müsste er sich nach neuem Gesetz zwar anmelden, sollte aber als "normaler Münzhändler" unter die Mindermengenregelung fallen und somit gebührenbefreit sein.
     
  4. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.768
    Zustimmungen:
    3.697
    Screenshot_2019-03-10-10-16-58.png Screenshot_2019-03-10-10-17-41.png
     
    B555andi gefällt das.
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Betrifft das auch die Registrierung?
     
  6. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Ich habe das Händlertutorial der amerikanischen Verkaufspkattform gelesen.

    In der Tat müssen die sich "nur" registrieren. Für die Registrierung ist jedoch eine Anmeldung bei einer der zugelassenen Firmen im Dualen System notwendig.

    Und die kostet Geld..
     
  7. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.945
    Zustimmungen:
    8.185
    Um welche Verkaufsplattform geht es? Ebay?
     
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
  9. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Dort beziehe ich viele meiner antiken Münzen. Nicht alle Händler dort sitzen in den USA. Europäische Händler sind ja auch betroffen...
     
  10. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.768
    Zustimmungen:
    3.697
    Ich denke registrieren muss sich jeder.

    Eins weiss ich aber ziehmlich sicher, Deutschland isoliert sich immer mehr!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden