Versand und Versicherung

Registriert
18.08.2017
Beiträge
999
Punkte Reaktionen
658
Ach ja, noch etwas: Man kann dem Paketaufkleber NICHT ansehen, wenn man für 6 Euro die Zusatzversicherung gebucht hat. Mutmaßlich deshalb, damit die DHL-Mitarbeiter nicht wissen, dass sie eine kostbarere Fracht transportieren und nicht zum Diebstahl animiert werden. Also bitte nicht wundern, falls ihr mal so ein Ding kauft und euch dann fragt, weshalb das nicht draufsteht!
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.088
Punkte Reaktionen
1.620
Darf ich diesen Thread hier mal für eine Frage nutzen?

Wie verhält es sich mit einem Wertbrief ins Ausland? Für +4,30€ kann bzw. darf ich sogar Münzen ins Ausland versenden laut der Deutschen Post. Versichert bis 100€. Muss ich beim Versenden bei der Deutschen Post den Inhalt des Briefes irgendwo angeben, wird der Inhalt bei der Postfiliale irgendwo schriftlich festgehalten?

Danke für eure Hilfe.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.088
Punkte Reaktionen
1.620
Also ich versende Münzen bis zu einem Gesamtwert von 50€ immer als 2Kg XS-Päckchen bei der DHL. Maximale Höhe 3cm.
Die Option - Versicherung bis 50€ und Sendungsverfolgung (2,50€) nicht vergessen auszuwählen.

Kostet mich bei der Onlinefrankierung 7,39€.

------

Nun zum Wertbrief ins Ausland bei der Deutschen Post.

1618945497694.png


Unter Wert
1618945571177.png

1618945657775.png


Soweit ich das bei der Deutschen Post verstanden habe muss ich den Wertbrief in einer Filiale der Deutschen Post aufgeben. Muss ich hier ein Dokument ausfüllen über den Inhalt meines Briefes - bei der Aufgabe meines Briefes?
 

manloeste

0-Euro-Schein-Sammler
Registriert
10.02.2002
Beiträge
1.333
Punkte Reaktionen
919
Ich habe früher häufiger Wertbriefe versendet und musste nie etwas über den Inhalt angeben. Ob sich das zwischenzeitlich geändert hat, kann ich aber nicht sagen.
Wenn der Brief verloren geht und du Ersatz haben möchtest, ist dann aber eine Angabe des Inhalts (und vermutlich auch ein Nachweis darüber) zwingend erforderlich.

Wenn du aber ins Nicht-EU-Ausland versendest, musst du den Inhalt je nach Höhe des Wert sowieso angeben, aber dann aus Zollgründen.

Mittlerweile versende ich nur noch per DHL, da die Abwicklung im Verlustfall reibungslos ist und sich die Kosten für Geschäftskunden bei geringen Gewichten in Grenzen halten. (Bargeld aber nur bis 500€, jeder Cent darüber führt zum Verlust der gesamten Haftung, aber darüber hatten wir es hier ja schon zur Genüge).
 
Oben