Von diesen Ebay-Angeboten die Finger weg

Registriert
20.04.2018
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
477
...vielleicht ist das „wollen“ das entscheidende Wort deines Posts ;)
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
477
Hier ist mal ein wirklich hübsch eingefasstes Stück, das sollte man sich nicht entgehen lassen.
Eine klasse Handarbeit, was mich nur etwas stutzig macht, ist, dass es sich um 585er handelt :lachtot:

 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.063
Punkte Reaktionen
6.176
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.242
Punkte Reaktionen
397
dr. schmidt würde sich im grabe rumdrehen. ganz billige italienische gussfälschungen, die immer wieder bei dem
bayern auf einem seiner zahlreichen ebay konten auftauchen.
 
Registriert
17.05.2019
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
40
Der Kollege drossel-gasse weiß ganz genau was er hier anbietet. 3 mal NP:

Ich vergleiche gerade die NP mit Bildern von Original-Münzen, wie früher als Kind bei den Fehler-Suchbildern :)

Mal von der flauen Prägung und dem "Gesamteindruck" abgesehen (sind denn die SH-Neuprägungen alle so?), wo sind die "handfesten" Unterschiede bei diesen abgebildeten zu originalen Münzen (auffällig ist z.B. das Gefieder am Hals)?

Was seht ihr da alles, worauf gebt ihr Acht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.04.2019
Beiträge
125
Punkte Reaktionen
95
dr. schmidt würde sich im grabe rumdrehen. ganz billige italienische gussfälschungen, die immer wieder bei dem
bayern auf einem seiner zahlreichen ebay konten auftauchen.
Wie werden die gemacht? In eine Hohlform giessen scheidet wohl aus, da gäbe es Spuren am Rand, also zwei halbe Münzplättchen, die dann irgendwie verlötet werden?
Haben die Pberflächen deshalb auch dieses matte Aussehen?
 
Registriert
07.04.2019
Beiträge
125
Punkte Reaktionen
95
Hast Du Ambitionen? :respekt:
Nein, zumindest nicht mit dem Material, das ist mir zu teuer.

Allerdings habe ich mal zum Spass eine 5-Pengö-Münze aus Leder nachgemacht.
Bei dieser war es weder das passende Leder, noch die richtige Technik, aber das weiss man erst, wenn mans probiert.

Mir geht es bei so etwas eher um Technik, liegt vielleicht daran, dass ich im Handwerk tätig bin und auch ansonsten gerne "bastel". Es ist schon spannend, was man mit verschiedenen Materialien anstellen kann.

Die Motivation so etwas zu probieren verstehe ich also schon, das als etwas echtes irgendwo zu verticken, dazu habe ich nicht die richtige Einstellung :eek:

Hat eigentlich mal jemand eine Münze aus Damaststahl geprägt?
Privat hergestellte Münzen aus Supraleitermaterial gibt es schon (superconductor coin), mit dem richtigen Motiv wäre das vielleicht auch was für die experimentierfreudigen Liechtensteiner CIT Leute...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben