Von diesen Ebay-Angeboten die Finger weg

Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.732
Punkte Reaktionen
3.506

Ob der glückliche Käufer sich auch das letzte Foto angesehen hat? Die ersten deuten es zwar schon an, aber man kann es übersehen...
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.528
Punkte Reaktionen
5.203
Registriert
11.08.2009
Beiträge
2.309
Punkte Reaktionen
1.321
Da auf Anfrage nach besseren Bildern nur mit Beleidigungen reagiert wurde;
Wer hier stempelglanz kauft, bekommt wohl bestenfalls ein kaputtgeputzes ss ohne Rückgabemöglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.04.2019
Beiträge
512
Punkte Reaktionen
523
Da auf Anfrage nach besseren Bildern nur mit Beleidigungen reagiert wurde;
Wer hier stempelglanz kauft, bekommt wohl bestenfalls ein kaputtgeputzes ss ohne Rückgabemöglichkeit.
Wer bei einem Händler kauft, der mehr Tisch als (unscharfe) Münze zeigt, dem kann nicht geholfen werden.
100% Zufriedenheit, naja, macht er wohl nicht alles falsch, wobei persönlich werden ist genauso unprofessionell, wie die Bilder.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
845
Punkte Reaktionen
1.900

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
845
Punkte Reaktionen
1.900
Also ich denke das es nicht ok ist. Da müsste wohl deutlich das Ding als NP gekennzeichnet werden, da die Maße und das Gewicht halbwegs stimmen.
Grüß dich Matthias!
Wer sollte es denn ohne Zwang als NP kennzeichnen? Das ist doch die Crux,
dass ein Sachverständiger etc. die Stücke ohne Kennung zurück geben muß.
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.255
Punkte Reaktionen
4.817
Das Münzgesetz enthält in § 11 Regelungen zum Münzschutz und in § 12 Bußgeldvorschriften.

Wie sich die Bundesbank die Kennzeichnung einer Nachahmung vorstellt, lässt sich hier nachlesen.

Nach meiner Einschätzung ist das von Adahn verlinkte Angebot des preußischen Fünfmarkstücks verboten und kann als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld belegt werden. Und das Ding kann dann auch noch eingezogen werden.
Dass der Anbieter seine Fälschung als „exzellente museale Reproduktion“ anbietet und „gleiches Gewicht und Größe wie das Original“ anpreist, macht es nur noch schlimmer. Noch schlimmer finde ich jedoch, dass er sich „Royal Repro Coinator“ nennt und gewerbsmäßig eine Vielzahl dieser Dinger anbietet. Da weiß ich nicht, ob ich weinen oder lachen soll.
Am schlimmsten jedoch finde ich, dass dies außer ein paar Sammler in diesem Forum niemanden interessiert. Weder ebay noch die Behörden, die diese Ordnungswidrigkeit verfolgen müssten, kümmert dies im Geringsten.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet