www.honscha.de

Vorsicht bei Zahlung mit PAYPAL !!!

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von Muenz-Neuling, 24. Februar 2011.

  1. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.687
    Zustimmungen:
    2.947


    Warum? Es ist euch doch kein Schaden entstanden.
     
  2. Golden Hind

    Golden Hind

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    321
    Ebay Username:
    eBay-Logo stefandeh63
    Facebook:
    facebook Stefan.Dehning.1
    Das ist richtig,aber ein Fader Beigeschmack bleibt.
     
  3. muenzlaie

    muenzlaie

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0

    Lieber Herr Honscha,

    nach meinem Ärger und anderer Geschädigter durch Strafanzeigen hätten Sie auch so eine Ausdrucksweise.

    Es hat überhaupt nichts mit der geistigen Befähigung auf sich, wenn Paypal es Betrügern erleichtert, anderen Schaden zuzufügen.

    Wenn Paypal einem vorgaukelt und vorlügt die Zahlung gälte als abgeschlossen und nur darum gehts es, es wäre Geld da und der Käufer hätte bezahlt obwohl es nur virtuelles ist und sich Paypal dann hinterher feige auf deren AGB s rausredet, ist das für mich ein Täuschung ohnesgleichen.
    Anhand z.b. der Paysafecards Abzocke sieht man eben wie es Betrügern über Paypal leicht gemacht wird tausende von Euros stündlich zu verdienen. Hätte Paypal wirkliches Interesse dem Einhalt zu Gebieten, würde Ebay und Paypal durch Sperren dies verhindern. Aber man verdient ja gut mit Einstellgebühren mit!!!!

    Ich vertraue darauf bei einem Treuhanddienst das auch wirklich das Geld dann da ist auf dem Paypalkonto, aber was sie nicht verstehen Herr Honscha ist, das es eben nicht der Fall war. Bei einem richtigen Treuhandservice wäre dies auch der Fall gewesen und ich hätte Paypal eben nicht vertrauen dürfen wie viele andere Geschädigte auch.
    Es ist fakt das Paypal das Lastschriftrückbuchungrisiko auf die Verkäufer abwälzt da diskutier ich auch nicht mehr weil es zuviele Geschädigte gibt und die ja alle laut Ihnen nicht fähig sind im Internet .....warum sitzt Paypal wohl in Luxenburg....


    Mal ehrlich herr honscha ,sie als Paypalbefürworter, nennen Sie mir gefälligst da ich ja geistig nicht in der Lage bin, eine Bank oder einen Treuhänderdienst, der es mir erlaubt, mit virtuellem Geld einfach im Internet zu zahlen, ohne das ich jegliche Sicherheit habe oder Geld vorweisen kann. Ja nur Paypal!!!
    Wie in meinem und der anderen geschädigten Ebaymitglieder mit den Betrügern vorgefallen.Obwohl Sie haben mich auf eine Idee gebracht.

    Ich machs jetzt auch so wie der Betrüger. Ich reise mal schnell eben nach osteuropa, eröffne ein paar Konten bei Paypal ohne überhaupt Geld zu besitzen, bezahle einfach mit meinem Scheingeld paysafecards usw. bei ebay damit, denn es kann nichts von meinem gefälschtem Hausbankkonto das ich bei Paypal angab, per Lastschrift eingezogen werden, habe mich ausserdem über Proxiserver meine Identität abgesichert und verdien schön und dann gehts ab auf die Malediven.Ja dank paypal finde ich immer wieder dumme die auf meine Scheinpaypalzahlungen hereinfallen. Ich erzähle paypal halt dann mein ebay oder paypal konto wurde geknackt, will Käuferschutz und ich hätte ja gar keine Zahlung getätig und diesen ganzen verlogenen Drecks-Mist und der Dumme ist dann der Verkäufer. Und tagtäglich geschieht dies aufs neue. Wenn Paypal endlich etwas dagegen unternehmen würde und solche Dinge mal einschränken hätten die Polizei nicht soviel Arbeit mit Strafanzeigen.

    Aber Sie haben ja so recht. Paypal kann nichts dafür. Wir sind alle geistig nicht fähig.

    Natürlich benutzen die Betrüger Paypal, um Leute zu schädigen. Der Laden gehört normalerweise dicht gemacht nur aufgrundessen. Paypal lässt dies einfach zu.

    Vorbildlich und da gehts doch auch:
    Z.b. bei iloxx kann der Käufer nur bezahlen wenn er auch wirklich Geld auf das Treuhänderkonto transferiert hat. Oder bei Moneybooker mit "ewallet" wo ein Käufer nur bezahlen kann wenn er wirklich echtes Geld auf sein Konto vorher überwiesen hat.

    Leider ist Paypal dazu nicht in der Lage oder Sie wollen nicht.....


    Ok lieber Herr Honscha, ich gebe Ihnen recht, es ist alles nur unsere Schuld.
    Natürlich kann Paypal jaaa gar nix dafür und hat eine absolut reine weisse Weste.
    Und liebe Münzforumsteilnehmer: bitte merkt Euch---Käufer oder Verkäuferschutz ist nur Kulanzsache bei Paypal!!!!!
    Ihr seid im Zweifelsfall die Dummen!
     
  4. muenzlaie

    muenzlaie

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0


    elezodehn

    bravo. Endlich mal einer der überhaupt versteht. um was es eigenlich geht bei Paypal.

    Ich schliesse mich absolut Deinen Worten an und kann nur empfehlen niemals ein Paypalkonto zu eröffnen. Man erspart sich viel Ärger!:)
     
  5. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.595
    Zustimmungen:
    4.784
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    @ muenzlaie:

    Also, das von elezodehn gebrachte Beispiel hat aber nicht im Geringsten etwas damit zu tun, dass es Betrügern mit PP leicht gemacht. Das ist es ja, was du hier ständig versuchst zu erklären. Das Beispiel von elezodehn ist einfach ein buchungstechnisches Problem, was auch in anderen Firmen vorkommen kann, wo täglich mehrere hundert oder gar tausend Buchungen laufen. Mir selbst ist es erst ganz aktuell so ergangen. Ich habe als Geschenk am 16.02. telefonisch ein Krimidinner für 2 Personen bestellt. Am gleichen Tag erhielt ich die Bestätigungsmail mit den Kontodaten und überwies auch noch am gleichen Tag per Online-Banking (kein Paypal) den Betrag. Das Geld wurde bereits am 17.02. gebucht. Bis gestern hatte ich die Gutscheine noch immer nicht zugesandt bekommen und rief deswegen an, wo diese denn bleiben. Die Dame schaute unter meiner Bestellnummer nach und sagte, es wäre von mir noch keine Überweisung da. Dies konnte aber definitiv nicht stimmen. Ich gab ihr dann zum Vergleich noch einmal alle Daten von meiner Überweisung durch, um sicher zu gehen, dass ich nicht aus Versehen einen Zahlendreher irgendwo hatte, aber es passte alles. Sie wollte sich dann genauer darum kümmern.

    Heute rief sie mich an, dass die Buchung nirgendwo zu finden sei. Also schickte ich ihr per Mail meinen Überweisungsnachweis. Jetzt glauben sie mir erst einmal und schicken mir die Gutscheine zu. Aber wo das Geld abgeblieben ist, kann momentan keiner so recht sagen.

    Du siehst also, es kann im Technikzeitalter auch mal hier und da was schief gehen. So sehe ich auch elezodehns Beispiel.

    Was die Scheinzahlungen angeht, vor denen du immer warnst, so hatten wir eigentlich bereits geklärt, dass es deine eigene Schuld war. Zumindest hast du eingeräumt, es wäre besser gewesen, erst das Geld von Paypal auf dein eigenes Konto zu transferieren und erst danach die Ware zu versenden. Dies hast du aber nicht getan. Somit finde ich es persönlich übertrieben, hier ständig vor Paypal an sich zu warnen. Es wäre besser, unerfahrenen und leichtgläubigen Leuten einfach den Warnhinweis zu geben, eben erst nach "wirklichem" Geldeingang die Ware zu versenden und nicht blind auf die Mitteilung von PP zu vertrauen, dass die Zahlung getätigt wurde.
     
  6. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Ich lese nun schon zum wiederholten Male, dass man das erhaltene Geld sicherheitshalber aufs Bankkonto transferieren soll, falls PayPal es wieder zurückbucht. Was aber soll das bringen, wenn man dann bei PayPal im Minus ist? Das nützt doch nur im Falle, dass man PayPal eh nicht mehr nutzen will. Was aber, wenn man den Dienst auch weiterhin verwenden will (oder als gewerblicher Verkäufer bei eBay sogar muss)? Außerdem stellt sich die Frage, was PayPal macht, wenn man dort dauerhaft im Minus bleibt?
     
  7. Golden Hind

    Golden Hind

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    321
    Ebay Username:
    eBay-Logo stefandeh63
    Facebook:
    facebook Stefan.Dehning.1
    Die frage ist,was können die machen und was werden die machen?
    Wir haben Beweismaterial genug,und zur Not auch noch unsere Hausbank die das ganze Life mit erlebt hat und mit bekommen hat.;)
     
  8. muenzlaie

    muenzlaie

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Lieber FooFighter,

    ja stimme ich dir zu wegen Buuchungsfehler.

    Mit dem zweiten Punkt(in Rot auch) darum gings ja gar nicht und war bei mir ja auch nicht der Fall, sondern das ich der Zahlung als abgeschlossen blind vertraute.Auch wenn ich erst abgewartet hätte das Paypal mir dann das Geld überweist, dann hätte Paypal das Geld wieder von Deinem -meinem Konto rückbuchen können. Z.b. bei Kreditkartenbetrug.

    Es geht hier ums Prinzip, das Paypal Scheinzahlungen den Betrügern ermöglicht!!!! Das ist unverantwortlich. Viele wissen es eben nicht.Das ist erschreckend!

    Ein letztes Mal schreib ich nochmals wie der Betrüger vorgeht laut Polizei:


    -Betrüger eröffnet mit falschen Unterlagen(Identität) im Ausland ein Hausbankkonto
    -er meldet eins oder mehrere Konten bei Paypal mit verschiedenen
    Bezahlmails an.
    -Paypal überprüft durch Überweisung(2kleine Beträge) das Konto und gibt dem Betrüger die Erlaubnis dann per Lastschrift zu bezahlen via Paypal obwohl er ja gar kein Geld auf seinem Hausbankkonto hat. Das ist der grundlegende Punkt um dens eigentlich geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Paypal überprüft überhaupt nicht ob der Betrüger überhaupt Kreditwürdig ist sondern er bekommt nur per Bankprüfung einen Kredit und kann ungehemmt bezahlen über Paypal im Internet.

    -Der Ebayverkäufer verkauft nun dem Betrüger z.b. paysafecard (Geldguthaben). Nun kauft der Betrüger über Paypal diese. Z.b. 100 Euro Paysafecard. Er zahlt mit Paypal obwohl er gar kein Geld hat. Über Paypal kommt dann die Nachricht bei Verkäufer das die Zahlung als abgeschlossen gilt und der Verkäufer sendet dem Betrüger dann vertrauensvoll weil er ja in dem Irrglauben ist es wäre alles in Ordnung, den Paysafecard code zu.



    Nach 2 Tagen kommt dann die Meldung von Paypal das die Zahlung eingefroren wurde weil kein Geld eingezogen werden konnte von dem Betrüger seinem Hausbankkonto.

    Und so sahnen die Gauner über Paypal tausende Euro ab.
    ------------------------------------------------------------

    Paypal könnte dies einfach verhindern indem es wenn von solch Gaunern, die nicht verifiziert sind, nicht auf Bonität überprüft wurden, wenn die eben etwas kaufen bei z.b. Ebay und die dann mit Paypal zahlen,

    Paypal dann nicht schreibt
    "Zahlung gilt als abgeschlossen, Sie können Ihre Ware jetzt versenden"

    denn hier macht sich Paypal bereits mitschuldig, das Betrüger leichtes Spiel haben andere finanziell zu schädigen, aber die verdienen ja gut mit an den Einstellgebühren,

    sondern Paypal könnte stattdessen schreiben
    " Zahlung gilt als noch nicht abgeschlossen, versenden Sie Ihre Ware noch nicht, solange der Käufer(hier Betrüger) nicht sein Paypalkonto mit realem Geld aufgeladen hat"


    Ich habe gestern auch bei Moneybooker erst Geld auf mein Moneybookerkonto von meiner Hausbank überweisen müssen um überhaupt etwas im Internet zahlen zu können. Denn vorher kann ich nichts zahlen.
    Aber bei Paypal läufts ja nunmal anders.

    Ich kann nur noch eins sagen und jedem empfehlen, lasst Euch das Geld per Überweisung auf Euer Hausbankkonto transferieren, dann kanns Euch keiner mehr nehmen und vertraut nicht der Scheinmeldung"Zahlung gilt als abgeschlossen". Das ist eine Lüge!!!!!!

    Wers jetzt noch nicht verstanden hat um was es eigentlich geht ........
     
  9. Golden Hind

    Golden Hind

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    321
    Ebay Username:
    eBay-Logo stefandeh63
    Facebook:
    facebook Stefan.Dehning.1
    Das allerschärfste ist ja,das PayPal nochnicht einmal eine Namensänderung seitens meiner Frau (Heirat) Akzeptiert hat.Wir haben "Meldebescheinigungen,Namensänderung,Standesamt und Gemeinde usw." per Mail und auch mit der Post als Einschreiben dort hin geschickt,Keine Akzeptanz seitens von PayPal.Anstelle kam glatt eine Antwort von denen wo drinne stand dann hätte ihre Frau doch einen Dopplenamen nehmen können.:mad: So,da sachste jetzt nichts mehr.
    Vollidioten dort.Ne ne... isch arbe Ferrtig mit PayPal!
     
  10. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    4.869
    Also ich hatte paypal bisher nur als "Zahlender" verwendet. Münzkäufe in den Sataaten oder dem Rest der Welt sind dadurch einfach, schnell und ohne (zumindest für mich als Käufer) zusätzliche Gebühren möglich.

    Im Zuge der Auflösung eines Teils meiner Münzsammlung über ebay hatten verschiedene ausländische Bieter Münzen ersteigert und sind mit dem Wunsch an mich herangetreten, mit paypal zahlen zu wollen, obwohl ich diese Option nicht angegeben hatte. Dem Ganzen habe ich dann unter der Voraussetzung zugestimmt, dass die Betreffenden die paypal-Gebühren übernehmen, was sie auch getan haben.

    Ich erhielt ich von paypal eine mail, dass Geld transferiert wurde, es aber noch ein paar Tage dauern würde, bis ich darüber verfügen könne.

    Also, habe ich mir gesagt, wird paypal jetzt erst einmal den Betrag von dem Konto des Käufers versuchen abzubuchen. Das dauert unter Umständen ein paar Tage. Diese habe ich dann abgewartet, bis das ok von paypal kam. Gut, habe ich mir gedacht, auf dem "eigentlichen Konto" des Käufers war also ausreichend Guthaben vorhanden. Den Betrag habe ich dann von paypal auf mein eigentliches Bankkonto transferiert und die Münze auf die Reise geschickt. Ich wäre persönlich nie auf die Idee gekommen, die Münzen vor Freigabe des Geldes durch paypal zu versenden.

    Jetzt kommen wir in den spekulativen Bereich:

    Wenn paypal das Geld vom Konto des Käufers abgebucht hat (das ist doch der Grund dafür, dass das mit der Verfügbarkeit ein paar Tage dauert), warum sollte dann zu einem späteren Zeitpunkt der Betrag von meinem paypal-Konto wieder abgezogen werden?

    Wenn ich das Geld auf mein eigentliches Bankkonto überweise, ist es in meinem Verfügungsbereich (und sicher). Sollte paypal das Geld von meinem Bankkonto abbuchen lassen, würde ich bei meiner Bank sofort eine Rückbuchung veranlassen, da der Abbuchende ohne Ermächtigung gehandelt hat. Im Weiteren würde ich gegenüber paypal die erteilte Erlaubnis zum Zugriff auf mein Konto zurückziehen und dies meiner Bank mitteilen. Abbuchungsversuche werden dann automatisch geblockt (soweit ich mich meine zu erinnern).
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden