www.honscha.de

Vorverkäufe bei Ebay nur noch ab 30 Tage vor Lieferung möglich

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von DDresdner, 1. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    880


    Prinzip Hoffnung

    Teilweise kann/KONNTE ich auch Händler beobachte, die ohne Kalkulationsbasis (Liefervertrag mit Preis) Ware mit Hoffnung auf einen Einkaufspreis, der Gewinn ermöglicht, vorverkaufen. Ein ehemaliger Junghändler aus Sundern ist an auszuliefernden 2 Euro Dialog San Marino eingegangen, ein anderer aus Uelzen konnte auf einmal ein paar hundert Grace Kellys nicht ausliefern. So einfach ist das also auch nicht :cool:.

    Oder einige wenige stellen ab-1-Euro-Auktionen mit hochwertiger Ware ein wie blöde, egal ob mit Gewinn oder Verlust, hauptsache Geld auf dem Konto, um andere Löcher zu stopfen. Auch das müsste verboten werden.

    Was machen eigentlich die Andorra-KMS???
     
    2 Person(en) gefällt das.
  2. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    523
    Die werden nur vorverkauft.:lachtot:
     
    1 Person gefällt das.
  3. Tobias Honscha

    Tobias Honscha Administrator

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    1.471
    Ebay Username:
    eBay-Logo www.honscha.de
    Facebook:
    facebook Honscha.Muenzen
    Am meisten nerven mich die Anfragen der Sammler die denken, ich wäre unfähig die Andorra-Ware zu beschaffen. "Warum haben Sie den KMS nicht im Angebot ? Bei Ebay verkauft doch Händler XYZ die Ware schon seit Monaten"
     
  4. thmueller154

    thmueller154 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    So wie ich es aus der Anfangszeit des Euros kenne sind die Preise stetig gefallen. Hier bin ich froh das ich gehört habe und das sammeln von Euros rechtzeitig vor Jahren aufgegeben habe und mich wieder auf Antike und Kaiserreich Münzen konzentriere.

    Das heisst aber nicht das ich nicht hin und wieder nach neuem Ausschau halte und mich wundere warum im Vorverkauf ständig überteuerte Preise gezahlt werden.



    Gruß

    Thomas
     
  5. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    880
    @thmueller: Einen Vorteil hat die klassische Numismatik: Es gibt keine Vorverkäuf mehr. Ob man bei Unterschieden der Preise von beispielsweise 3,50-4 Euro für eine 2 Euro Gedenkmünze im Vorverkauf und 2,20 - 2,80 Euro im Nachverkauf von Kleinunternehmern, Differenzbesteuerern und Scheinprivaten gleich von stetigem Fall und anfangs überteuerten Angeboten redet, sei dahinngestellt. Dem grundsätzlichen Interesse an modernen Sammelgebieten tut das Rosinengepicke mancher Geizhälse, die bei "Preisverfällen" im Euro-Bereich gleich das Weinen anfangen, gottseidank keinen Abbruch.
     
  6. thmueller154

    thmueller154 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    Karsten:

    Ob eine Münze nun 3 oder 4 Euro kostet, denke ich tut keinem wirklich weh. Der wirkliche Preisverfall hat sich wohl eher bei den Münzen aus dem Vatikan bewahrheitet.

    Ich denke ich kann rechnen, von daher kann ich selbst als Sammler nicht wirklich verstehen, wie jemand eine 2 Euro Münze für unter 3 Euro anbieten. Zum Glück muss ich das auch nicht verstehen.


    Gruß

    Thomas
     
  7. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    6.694
    Ein weiterer Grund könnte eine größere Planungssicherheit sein.

    Wenn man bereits 20 Stücke einer Münze vorab verkauft hat, geht man bei der Bestellung von beispielsweise 30 Münzen kein allzu großes finanzielles Risiko ein, daß man auf dem Großteil der Münzen sitzen bleibt.

    Natürlich wäre es aus Sicht der Käufer angenehmer, wenn man vorbestellen könnte und keine Vorauszahlung leisten müsste.
    Aber für den Verkäufer bietet das die Sicherheit, daß Käufer nicht abspringen, nur weil sie die Münze anderswo günstiger gesehen haben oder kein Interesse mehr an der Münze haben.
     
  8. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.590
    Zustimmungen:
    4.772
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Wieso sollte es diese Sicherheit bieten? Das Widerrufsrecht bleibt doch trotzdem bestehen.
     
  9. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    6.694
    Das ist richtig :).

    Das Widerrufsrecht (sogar ohne Begründung) ist für Verkäufer so gesehen schon ein Problem.

    Allerdings habe ich keine Vorstellung, wieviel Prozent der Kaufverträge tatsächlich widerrufen werden :confused:.
     
  10. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    4.865
    Für eine gewisse Planungssicherheit würden ja bereits Vorbestellungen ausreichen. Bei den Vorabverkäufen fließt tatsächlich Geld. Und dieser Geldeingang ist das, worauf es der Händler abgesehen hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden