Wahrheit oder Lüge, Münzhandel bei HSE 24

Registriert
29.01.2006
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo, bin seit Jahren ein guter Kunde beim Münzhandel Reppa. Habe einige Vatikanmünzen-Sätze, 100 Originalbriefe vom Vatikan (von den Reisen des Papstes in aller Welt) bestellt,unter anderem habe ich auch den Münzsatz von der Titanic, die jetzt neu herausgebracht wurde. Hier wurde eine Limitierung von 500 Stück versichert. Jetzt hat mich mein Sohn aufmerksam gemacht, daß auf mehreren Internetseiten, darunter auch dieses Forum der Münzhandel REPPA
sehr schlechte Kritiken bekommen hat. Es wäre einiges nicht wahr und viele zweifelten an der Richtigkeit der Münzen bzw. der Limitierungen bezüglich der Münzen. Er würde regelrecht die Leute über die Leisten ziehen und wäre viel zu teuer. Aus diesem Grund bin ich total verunsichert und frage mich, hat es noch einen Sinn, bei Reppa zu bestellen!?

Ich wäre dankbar für jede Mitteilung, die mir diesbezüglich zugesandt wird.
Ist es ein seriöses Unternehmen oder nicht?
Danke im voraus, Gruß Annegret
 
Registriert
25.12.2005
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
5
Hallo und Wilkommen im Forum.
Es stimmt das Reppa überzogene Preise verlangt.
Ich kaufe jedenfalls nichts mehr bei denen.
MfG
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
10.952
Punkte Reaktionen
5.235
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
Ich bin sicher, daß Reppa ein seriöser Unternehmer ist. Allerdings hat er eine eigene Preisgestaltung, die oft an der Realität vorbei geht.

Für mich ist es auch fragwürdig, für Sätze und Münzen preise zu verlangen, die es woanders wesentlich billiger gibt, und für diese Münzen oder Sätze dann noch hohe Wertsteigerungen zu anzudeuten.

Es ist halt so, dass er nie sagt: der Wert wird steigen, sonder es besteht die große Chance, dass er steigt.

Du wirst wenige Leute hier im Forum finden, die bei diesen Münzhandelshäusern kaufen. Dazu gehört nicht nur Reppa.
Und Du wirst schnell merken, wenn Du hier im Forum aufmerksam mitliest, wie Du wesentlich günstiger an viele Sätze und Münzen kommen kannst.

Die Vatikan-Sätze haben viele hier im Forum direkt bei der Ausgabestelle für unter 50 Euro bekommen.

Ich habe bezahlt:

Vatikan KMS 2002 stempelglanz 15,10 € inklusive Versand
Vatikan KMS 2003 stempelglanz 20,68 € inklusive Versand
Vatikan KMS 2004 stgl + PP 146 € inklusive Versand (weiss den Einzelpreis pro Satz nicht mehr)
Vatikan KMS 2005 stgl + PP 154 € inklusive Versand (weiss den Einzelpreis pro Satz nicht mehr)

Es ist aber nicht mehr ganz so einfach, beim Vatikan Kunde zu werden. Aber mit etwas Geduld geht das.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31.03.2005
Beiträge
2.893
Punkte Reaktionen
133
annegret schrieb:
Hallo, bin seit Jahren ein guter Kunde beim Münzhandel Reppa. Habe einige Vatikanmünzen-Sätze, 100 Originalbriefe vom Vatikan (von den Reisen des Papstes in aller Welt) bestellt,unter anderem habe ich auch den Münzsatz von der Titanic, die jetzt neu herausgebracht wurde. Hier wurde eine Limitierung von 500 Stück versichert. Jetzt hat mich mein Sohn aufmerksam gemacht, daß auf mehreren Internetseiten, darunter auch dieses Forum der Münzhandel REPPA
sehr schlechte Kritiken bekommen hat. Es wäre einiges nicht wahr und viele zweifelten an der Richtigkeit der Münzen bzw. der Limitierungen bezüglich der Münzen. Er würde regelrecht die Leute über die Leisten ziehen und wäre viel zu teuer. Aus diesem Grund bin ich total verunsichert und frage mich, hat es noch einen Sinn, bei Reppa zu bestellen!?

Ich wäre dankbar für jede Mitteilung, die mir diesbezüglich zugesandt wird.
Ist es ein seriöses Unternehmen oder nicht?
Danke im voraus, Gruß Annegret
Hallo Annegret und herzlich Willkommen im Forum!
Ja, da hat dein Sohn gut recherchiert. Die Firma Reppa, ist wirklich ziemlich überteuert, es wird zwar mal das ein oder andere Schnäppchen geben, dass wäre dann aber mit der Absicht auf Kundenfang. Wenn einmal bestellt wird, wird man mit Sachen eingedeckt, der wirklich überteuerter Schrott ist.
So wie sich das bei dir anhört hast du unoffizielle Sätze gekauft (Die Vatikansätze sind offiziell, ich spreche vom Titanicsatz), die für vermutlich für diese Firmen hergestellt werden. Einen Sinn hat es absolut nicht bei Reppa zu bestellen, da kann man auch gleich bei überteuerten Händlern kaufen (natürlich ist Herrn Honscha nicht überteuert :p :D ).
Am besten schließt du dieses Kapitel ab, verkaufen kannst du es zum Beispiel noch über eBay, wo du aber nicht den Einkaufspreis erreichen wirst. Fange doch eine Weltmünzensammlung oder so an, setze dir ein Gebiet, besorge dir einen Katalog und man kann viel Freude und Freunde beim richtigen Münzensammeln finden.

Gruß
Mortyr2012
 

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
308
Ich kann nur raten, ab sofort dort keinesfalls mehr zu kaufen.
Die Marketingstrategie dieser Firma ist für mein Dafürhalten unseriös.
Der Volksmund nennt so etwas "Abzocke".

Gruss,
jeggy
 
Registriert
19.01.2005
Beiträge
1.245
Punkte Reaktionen
61
Website
www.pus-donaubauer.de
Ebay Username
eBay-Logo pus-donaubauer
Hallo annegret,

ich würde gerne näher verdeutlichen, was die anderen meinen.

Münzsatz Titanic: Wert HSE 149,99 €, davon Edelmetallwert ca. 20,-€, bei einem Verkauf in ein paar Jahren, wirst Du vermutlich nur ca. 15-20 € dafür erhalten. Es kann durchaus vorkommen, dass in Ebay diese Münzen momentan auch für 150,-€ verkauft werden, aber der Preis wird fallen.

Die anderen müsstest Du mir angeben, was genau gekauft worden ist. Bedenke bitte die 14 Tage Rückgaberecht.

Ein Bekannter hatte mal für 80,-€ einen Vatikan-Satz gekauft und sagte, dass er ein Schnäppchen gemacht habe. Ich sagte Ihm, dass der Satz, da Vor-Euro lediglich nur ca. 30,-€ Wert ist. Er hat den Satz dann zurückgeschickt. (Wohlgemerkt war der Satz in einem unterdurchschnittlichem Zustand)
 

Dark Angel

Mitgliedschaft beendet
Registriert
07.05.2005
Beiträge
736
Punkte Reaktionen
0
Da meine Vorredner schon fast alles gesgat haben würde mich interesieren was du an Vatikansätzen gekauft hast.
Ich hoffe nicht die irrsinnig überteuerten € Sätze.
Wenn du wissen magst was du für alles bei Reppa gekauftes bekommst,such in Ebay.
Realer gibt es die Preise nicht,dort siehst du was sammler bereit sind zu zahlen.
Ich hoffe dein verlust hält sich in Grenzen.
 
Registriert
18.06.2002
Beiträge
1.522
Punkte Reaktionen
0
Website
www.wahreliebe.de
Ebay Username
eBay-Logo gchiemsee
Hier ist die Frage, was ist ein seriöses Unternehmen?

Wenn die Frage ist, ob Herr Reppa, das was er anbietet, auch wirklich zuschickt, muß ich das zu 100% bejahen. Die Qualität der Ware stimmt zu 100% mit der Beschreibung überein.

Was man nicht bei allen Interneteinkäufen sagen kann. Von 5 im Ebay eingekauften Germanischen Museen war bei vieren der Erhaltungszustand völlig falsch beschrieben (bei einem davon stimmte auch das Foto nicht), bei einem fünften wurde gar eine Fälschung versandt. Da kann man sicher doch auch andere Erfahrung machen.

Hier im Forum haben sich auch alle Erfahrung mit Ebay-Vorverkäufern, die die Ware nach Geldvereinnahmung dann doch nicht geliefert haben und günstigstensfalls dann das Geld zurücküberwiesen haben...

Herr Reppa gibt den Preis seiner Ware vor Lieferung und vor Bestellung an. Jeder Käufer kann selber entscheiden, ob er zu diesem Preis die Ware kaufen möchte oder nicht.

Wer in Ebay alles immer zum Einkaufspreis oder kurz darüber verkauft, macht über kurz oder lang seinen Laden wieder zu, die Geprellten sind dann oft die Kunden, siehe hier:
http://www.emuenzen.de/forum/goto/post?id=415850


--

Ich finde auch in Deutschland jede in einem Supermarkt gekaufte Kiwi woanders billiger, sicher auch zum halben Preis.... trotzdem ist der Minimal um die Ecke nicht unseriös...
 

namibia

Guest
Registriert
31.01.2003
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
2
Website
Website besuchen
Insider schrieb:
Ich finde auch in Deutschland jede in einem Supermarkt gekaufte Kiwi woanders billiger, sicher auch zum halben Preis.... trotzdem ist der Minimal um die Ecke nicht unseriös...

Der Minimal wird aber sicherlich nicht martktschreierisch seine Kiwis, als die billigsten überhaupt und zu diesen Preis überhaupt nicht mehr zu bekommen, anbieten. Auch werden die sicherlich nicht behaupten, dass die megaselten und wenn verkauft, nicht mehr zu bekommen sind. Sicherlich werden die auch nicht behaupten, dass die Kiwis eine immense Wertsteigerung erfahren werden. Auch kann ich mir nicht so richtig vorstellen, dass die ihre Kiwis vergolden um sie besser zu verkaufen.:lachtot:

Gruss Michael
 

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
308
Insider schrieb:
Jeder Käufer kann selber entscheiden, ob er zu diesem Preis die Ware kaufen möchte oder nicht.
Das kann man bei den meiner Meinung nach unseriösen Marketingmethoden eben nicht so stehen lassen. Denn dem potentiellen Käufer wird mit psychologisch ausgefeilten Methoden eine derartiges Zerrbild von Realitäten untergejubelt, dass es fast an Betrug grenzt (aber eben nur fast, ich behaupte hier nicht, dass es Betrug ist).

Natürlich darf ein seriöser Münzhändler seinen Kunden für mein Dafürhalten seine Ware schmackhaft machen, das gehört natürlich zum Geschäft - aber er sollte marktgerechte Preise verlangen und im gewissen Rahmen auf dem Teppich bleiben - sonst fliegt er aus dem Verband.

Warum sind die grossen Münzhandelshäuser keine Verbandsmitglieder, wenn sie doch so seriös sind?
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet