www.honscha.de

Warum großer weißer Streifen auf Münzen diesen Typ's?

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von alex91, 13. August 2009.

  1. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.956
    Zustimmungen:
    818


    Es erscheint wie eine verlockende Erklärung, aber der nachfolgenden Arbeitsschritte wirken zu stark auf das Metall ein, um solche Bearbeitungsspuren dann noch zu erhalten.
     
    varukop, Kempelen und platinum gefällt das.
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.956
    Zustimmungen:
    8.131
    Ich will mir nicht anmassen, mit diesem Film die Wahrheit über die weissen Streifen herausgefunden zu haben, doch da wir nach einer produktionsbedingten Ursache suchen, wäre es eine Möglichkeit. Eine Frage, der man dann nachgehen könnte, wäre, welche Arbeitsschritte nötig sind, um diese Streifen wieder zu beseitigen. Vielleicht wird hier dann ersichtlich, was München möglicherweise anders gemacht oder unterlassen hat.
     
  3. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.158
    Zustimmungen:
    4.736
    Nur mal gesponnen, was wenn in München ab und an mal vergessen worden wäre die Plättchen zu beizen oder zu glühen?
     
  4. XWorbad

    XWorbad

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3.052
    Auf der Zweibuchstabenplattform ist heute ein bayerisches Fünf-Mark-Stück von 1913 (lt. Beschreibung 1903) eingestellt worden, dass einen besonders ausgeprägten weißen Streifen aufweist. Zudem verlaufen in fast rechtem Winkel dazu zwei feine weiße Streifen.

    Möglicherweise ist solch eine Kombination geeignet, eine der Theorien zu bestätigen oder zu verwerfen (ich kann mir darüber mangels Kenntnissen zur Herstellung von Münzen kein Urteil erlauben).
     
  5. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    798
  6. Wasi85

    Wasi85

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Wie sagt man heutzutage "reverse" Streifen ;)
     
  7. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    564
    Ich grüße euch!
    By habe ich nahezu komplett. Nur diese 3 Wittelsbacher haben auf der Bildseite einen Streifen.
    Alle 3 befinden sich seit den 60er Jahren so in meiner Sammlung.
    Nie geputzt, getaucht oder andere Quälereien.
    IMG_0001.jpg IMG_0001.jpg
     
    Kempelen, bernwetz und Kronerogøre gefällt das.
  8. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    98
    auch bei Lot Nr. 147-010381/0011 aus dem Doro in Wien kann man schön den weissen Streifen sehen
     
  9. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.966
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Das war sicherlich dein größter Fehler. Wenn man kräftig taucht und poliert gehen die Streifen weg.
    Bei so einem großen Bild mit so kleinen Münzen kann man die aber schon mal übersehen.
    Im Forum gibt es aber für newbies schon einen Diskussionsfaden darüber.
     
  10. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    564
    Ich grüße euch und insbesonders diwidat!
    Ach Dieter, du hast ja recht. Aber jetzt ist es zu spät. Aber alle Münzen habe ich sowieso nur auf Zeit.
    Soll sich doch der nächste damit plagen.
    Und meine Bilder, ich hatte mich ja angemeldet, -abgelehnt, zu alt, lohnt nicht mehr-.
    Viele Grüße
    Heinz-Rudolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden