Was genau bringen "Anlage-Münzen" ??

Registriert
12.10.2002
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Erst mal zur Definition (bin mir nicht sicher ob ich mir unter dem Begriff das richtige vorstelle):

- Bestimmter Anteil eines Edelmetalls (1 Unze Silber, 1/10 Unze Gold, Palladium oder andere).

- Jährliche Erscheinungsweise

- (längere Zeit) konstantes Motiv


Nun würd mich interessieren wies mit den Auflagen aussieht.
Weil einen wirklichen Zugewinn kann man ja eigentlich nur erziehlen wenn das jeweilige Metall im Wert steigt.
Hab so ne 20 Franken Verelli Münze 1935 und die ist "gerade mal" mit 95 Franken bewertet.
Sind solche Münzen also eher was um das Geld zu konservieren ??

Klar die Münzen haben tolle Motive. Aber um z.B. 500
muss man z.Zt. rund 50 Silbermünzen aufbewahren.
Warum kauft man dann nicht gleich Barren oder Optionen auf den Silberpreis ????

Ich habe sowieso die Ansicht nicht wegen Wertsteigerungschancen sondern wegen der Attraktivität und Seltenheit der Stücke zu sammeln und werd mir auch die ein oder andere Anlage-Münze holen.
Nur würd mich halt der Hintergrund interessieren.


Von SRH wurde mit z.B. eine Deuztsche Silberunze 2003 für 10 € angeboten. Der Silber-Unzen Preis liegt nicht mal bei der Hälfte.

es wird aber von einer "Erstauflage" von nur 2000 Stk. gesprochen. Soll man da zugreifen ??
 
Registriert
12.10.2002
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Häääh ?

Was ich mit Hintergrund meine ??

Ja halt was das überhaupt soll, warum man sowas "erfunden" hat
Geschichte usw.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.983
Punkte Reaktionen
846
Website
Website besuchen
Hallo Lurchi

Hast du dich denn durch die 54 Beiträge durchgekaut die man unter den Stichwort "Anlagemünzen" findet? Da sollten einige deiner Fragen eine Antwort finden.
 
Registriert
12.10.2002
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Nö, sorry.

Hab ich natürlich nicht gemacht.
Muss ich mich halt durchkämpfen.
Versteh schon wenn das nervt, wenn der 1000.
Newbie wieder den gleichen Scheiss fragt.
 
Registriert
07.08.2002
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Ich würde die Silber-Unze nicht kaufen, schon gar nicht zum doppelten Metallwert. Wen interessiert die Auflage, jeder Hinz und Kunz kann solche Prägungen (Medaillen-Barren) in Auftrag geben, ähnlich wie Telefonkarten. Übrigens: Bei den meisten Banken kann man überhaupt keine Silber-Unzen (z.B. USA Silver Eagle) mehr veräußern. Außerdem ist Silber ein sehr unedles Schrott-Metall.
 
Registriert
09.04.2002
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Hallo Platinfan,

habe jetzt schon öfter gelesen wie Du Silber haßt, solltest mal ne Silbertherapie machen sonst wirst Du ja noch krank.:D

Vielleicht können Dich ja dann ein paar Sammler kurieren, in dem sie Dir mal Ihre alten Sammlungen zeigen, wo ganz alte Silbermünzen dabei sind die eine schöne Patina haben und keine häßliche braune. Oder von den letzten 30 Jahren, die so gut wie neu sind ?!

Oder ist Deine Silberallergie unheilbar? ;)

Ich persönlich liebe meine Silberlinge :cool:


Gruß Münzadler
 
Registriert
12.10.2002
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ja, schon.

Aber wenn es um den nackten Metallgehalt geht kann ich doch leichter barren kaufen.

Die Münzen habne ja immerhin noch nen kleinen Nomminalwert.

Und der Eagle oder Maple Leaf sind ja auch hübsch an zu schauen.

Nur: Wenn die deutschen 10 € Münzen jetz nur 2 € aufgeprägt hätten (z.B.) und aus 999er Silber wären (wenn Sies nicht sogar sind) wären es also "Anlage"-Münzen.


Soweit ich weiss setz Münze ja einen Nominalwert und eine Ofizielle Prägestelle die im Auftrag einer Regierung o.ä. prägt.


Was wäre ein guter Wert für die Eagles 2003 ?? Hab sie schon für 8,95 € gesehen. In Gold für 45 €.

Warum kann man damit nicht spekulieren bzw. selten mehr als den Metallwert + geringen Prägeaufschlag rausholen.

Welche Auflagen haben z.B. die 20 Franken in Gold gehabt oder die Eagel-Münzen ???


War dieser Goldene Friedensdollar der jetz die teuerste Münze der Welt ist ne Anlage-Münze ??



Nachtrag:

Dürfen Anlagemünzen nachgeprägt werden wenn das Kontingent eines Jahrgangs ausverkauft ist ??
Die 10 € Münzen sind ja z.B. streng Limitiert.


Oder grad die Deutsche Silberunze. Wenn doch dabeisteht: 200 Stück denk ich darf / wird Sie auch nicht nach geprägt.

Irgend jemand könnte ja privat was ähnliches in Auftrag geben, aber wenn jemand Interesse an dem offiziellen Teil hat wird er doch nen Liebhaberpreis zahlen wenn ers anders nicht bekommen
kann.

Klar so 08/15 Prägungen wo der Schröder druff isch und so hässlichen Kram kauf ich auf keinen Fall.

Wollt halt nur den Unterscheid wissen Silber-Medallie / Silber-Anlage Münze mir mini Nominal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben