www.honscha.de

Welche Länder geben Sammlermünzen zum Nominalwert aus?

Dieses Thema im Forum "Euromünzen" wurde erstellt von Silver-doc77, 26. August 2018.

  1. Silver-doc77

    Silver-doc77

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    92


    Da ich im Forum nichts gefunden haben, wäre ich für eure Mithilfe dankbar.

    Ich würde gerne wissen und hier zusammenstellen, welche Länder im Moment Sammlermünzen zum Nominalwert abgeben. Die 2-Euro-Gedenkmünzen lass ich mal außen vor. Mir fallen ein (Münzen jeweils in Stempelglanz):

    Deutschland:
    5 Euro Polymermünzen, 10 Euro Polymermünzen ab 2019, 20 Euro Silbermünzen, (früher auch 10 Euro Silber)

    Niederlande:
    5 Euro und 10 Euro Kupfer versilbert (früher in Silber)

    Frankreich:
    Unterschiedliche Werte in Silber (z. B. 10 Euro, 50 Euro, früher auch 5 Euro, 15 Euro, 25 Euro, 100 Euro) und Gold (100 Euro, 200 Euro, 250 Euro, 1000 Euro, 5000 Euro)
    Portugal:
    2,5 Euro Kupfernickel, 5 Euro Kupfernickel, 7,5 Euro Silber 500, (früher auch 1,5 Euro in Kupfernickel, 8 Euro Silber 500 und 10 Euro in Silber 500 oder Kupfernickel)

    Österreich:
    5 Euro Kupfer, 1o Euro Kupfer (früher auch in Silber 800 bzw. Silber 925)

    Slowenien:
    3 Euro Bimetall

    Die Bimetallmünzen aus Italien und San Marino kosten im Moment bei den Ausgabestellen mehr als 5 Euro. Gab es nicht mal mindestens einer der Münzen aus San Marino für 5 Euro?

    Die Münze aus Malta "100 Jahre Beginn des ersten Weltkriegs" aus Messing hat eine so hohe Auflage und wird so günstig gehandelt, dass ich auch davon ausgehe, dass es sie mal zum Nominalwert gab. Weiß jemand von euch, was die Münzen 2014 gekostet haben?

    Auch bei den finnischen 5-Euro Münzen aus Bimetall weiß ich nicht, ob man sie für 5 Euro erwerben kann oder konnte. Bei der "Mint of Finland" sehe ich sie nur über dem Nennwert.

    Für Korrekturen und Ergänzungen bin ich dankbar!
     
  2. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.438
    Zustimmungen:
    7.865
    Die finnischen 5€ Münzen der drei Provinzserien gab es zum Nominal.
     
    Silver-doc77 gefällt das.
  3. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    3.320
    Ich glaube die spanischen 12€ aus Silber gabs auch zum Nominal, evtl auch die unedlen Belgier
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2018
  4. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.033
    Zustimmungen:
    1.343
    Korrekt. Nur sind die 12er zwischenzeitlich mal zum 30er mutiert.

    Bei den Franzosen würde ich ergänzen, dass die zwar gerne und viel zum (hohen) Nennwert ausgeben, aber mit der Rücknahme wird es schon schwieriger, nur bei einer einzigen Stelle, während die anderen Länder ihre Gedenkmünzen leichter wieder zum Nominal annehmen.
     
    Silver-doc77 gefällt das.
  5. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Ich würde gerne 5 und 10 EURO aus Österreich sammeln. Nehmen hier die Banken die Münzen bei Sammlungsaufgabe wieder zurück? Natürlich nur zum Nominalwert.
    Wer hat da Erfahrungen?
    In Deutschland werden die 10 und 20 EURO ja ohne weiteres zurückgenommen...
     
  6. schurl

    schurl

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    831
    in Österreich ja, ist kein problem
     
  7. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Danke
    Bist Du aus Österreich?
    Gruß
    Matthias
     
  8. schurl

    schurl

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    831
    ja, bin ich :)
     
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.033
    Zustimmungen:
    1.343
    Nicht nur dass die Österreicher ihre Euro-Gedenkmünzen immer zum Nominal zurücknehmen, die sind auch so schön gestaltet dass man auch hierzulande was dafür kriegt, zumindest bei Sammlern. Und Österreich (bei der Nationalbank) nimmt auch (analog zur DM in Deutschland) noch alle Schilling Sondermünzen seit dem 2. Weltkrieg zum Nominal zurück. Wobei der Silberanteil bei den alten 25ern und 50ern höher ist als der Nennwert.
     
  10. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Naja, ich sammle erst seit ca 2 Jahren. Die Schilling-Sondermünzen sind ja sooo teuer im Ebay, dass ein Einstieg hier irrsinnig wäre. Schön wäre es aber doch.
    Nein, da bleibe ich bei Ukraine, Russland, Transnistrien und natürlich Deutschland. Und die EURO-Sondermünzen natürlich. Aber hier wird man von der Masse einfach erschlagen. Frankreich z.B. geht gar nicht. Aber Portugal und Niederlande schon.
    Von Österreich die Fünfer und ev. auch die Zehner gefallen mir. Und wenn man die in der Nähe vom Nominalwert bekommt (Münze Österreich), und bei Bedarf wieder umtauschen kann (im Urlaub) macht man keinen Fehler.
    Danke für die Auskunft.
    Matthias
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden