Welche Silbermünze (Unze) für Geldanlage (nicht Sammeln)

Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

ich wollte einen kleinen Geldbetrag zwecks Anlage in Silberunzen investieren.
Mir geht es hier nicht um den "Sammeleffekt" (bin kein Münzsammler und wollte es auch nicht werden).

Ich hatte mich eigentlich für Maple Leaf (1 Silberunze) entschieden.

Nun frage ich mich aber, wo die Unterscheide zwischen den folgenden Silberunzen liegen:
American Eagle, Andorra Eagle, Britannia, China Panda, Cook Islands, Kiwi, Koala, Kookaburra, Känguru, Libertad, Maple Leaf, Ruanda,...

Wie sollte man z.B. 100 Euro aufteilen? 5x Maple Leaf, oder doch lieber 1x Maple Leaf, 1x Koala, 1x.....?

Weisen die Unzen qualitative Unterscheide auf? Von welchen Silberunzen sollte ich Abstand nehmen.... Fragen über Fragen.

Freue mich über zahlreiche Antworten.


Gruß,
DrPepper
 
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
306
Punkte für Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Wenns dir nach dem Preis geht und um sonst nichts sind wohl die Silberunzen aus Österreich weit vorne (Philharmoniker). Maple Leafs haben manchmal Qualitätsprobleme sonst auch eine gute Wahl ebenso wie American Eagle.

Pands und Australier ggf. etwas teurer, ebenso Britania.

Vom Silbergehalt her ist es ja recht egal was du kaufst.

Ruanda, Andorra und Somalia würde ich aber dann doch die Finger von lassen da nicht so bekannt.

LG
 
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort!

Was ist denn unter Qualitätsprobleme beim Maple Leaf zu verstehen?
 
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
1.741
Punkte für Reaktionen
79
Website
anubix2.bplaced.net
Nicht vergessen:
Die mexikanischer libertads !!!
Gibt es in verschiedenen Größen bis 5 Unzen .. sind ebenfalls günstig !
Und sehen zudem schön aus !

Lg
Marcus
 
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
11
wie wärs mit 10x 10€ ?

Da hast du ca. 166g reines silber. (18g 925er sterling x 10).

Bei 5 Unzen maple leaf oder ähnliches hast du ca. 10g weniger.
Und als positiver Nebeneffekt hast du immernoch deine 100€ als Nominal in bar. :cool:
 
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
306
Punkte für Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Nicht vergessen:
Die mexikanischer libertads !!!
Gibt es in verschiedenen Größen bis 5 Unzen .. sind ebenfalls günstig !
Und sehen zudem schön aus !
Da gebe ich dir vollkommen recht, das würde auch meine Wahl sein. Wirklich die schönste aller Silber-Anlagemüzen und auch preislich OK.

LG
 
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
1.741
Punkte für Reaktionen
79
Website
anubix2.bplaced.net
Ganz vergessen den Libertad gibts auch als 1 KG "Münze" ... als Silberanlage jedoch ungeeignet da preislich nicht zum Silberpreis zu haben !
 
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
306
Punkte für Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Du weisst aber schon, das es mittlerweile (seit 2008 oder 2009) zusätzlich zu der mit Aufpreis gehandelten PP-Version auch eine Stempelglanz Version von der 1Kg Libertad Münze gibt? Die ist preislich nicht viel teurer als entsprechende Münzen aus Australien.

Aber wir schweifen jetzt glaube ich etwas ab ;)
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte für Reaktionen
701
wie wärs mit 10x 10€ ?

Da hast du ca. 166g reines silber. (18g 925er sterling x 10).

Bei 5 Unzen maple leaf oder ähnliches hast du ca. 10g weniger.
Und als positiver Nebeneffekt hast du immernoch deine 100€ als Nominal in bar. :cool:
Wo gibt es noch (größere Mengen) 10 Euromünzen?
Haben Banken noch Rollen?
Und nein, ich möchte keine kaufen.
 
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Also ich hab noch vor ein paar Tagen 15 Stück der neuen 10 Euro Ausgabe von meiner Bank bekommen, ohne Probleme ;)
 
Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Und sollte der Silberpreis bis dahin auf 1 Euro das Gramm steigen dann wirste für deine Unze 31,10 Euro bekommen. Sollte er auf 10 cent fallen dann halt nur noch 3,11 Euro
Ich halte langfristig eher einen Trend nach oben für wahrscheinlicher. Bis der Preis dann aber bei 1€/g ist wird es aber noch ein paar Jahrzente oder Jahrhunderte dauern. :D:D:D
 
Mitglied seit
23.05.2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
136
Daher spielt es fast keine Rolle wie die Münze nun heisst oder aus welchem Land sie kommt viel wichtiger ist das der Silberpreis steigt oder zumindest konstant bleibt.
naja, wenn du die münzen zum einschmelzen schickst, dann stimmt das wohl, wenn es aber beim händler/bank um den wiederverkauf geht, wird der einen silphil oder maple höher ankaufen als eine cook oder andorra prägung

meine bank zb zahlt für jede feinunze egal welche prägung und erhaltung 14 euro "schmelzwert", für einen bankhandelsfähigen phil aber 14,80, für maples 14,50

falsch gespart ist teuer gekauft
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte für Reaktionen
701
Ich halte langfristig eher einen Trend nach oben für wahrscheinlicher. Bis der Preis dann aber bei 1€/g ist wird es aber noch ein paar Jahrzente oder Jahrhunderte dauern. :D:D:D
Jahrzehnte? Oder sogar Jahrhunderte? So lange wird der Euro doch wohl nicht existieren :lachtot: Tzzzz ... davon abgesehen, gehe ich im Moment davon aus, dass es nicht mehr soooooooooo lange dauert, bis 1€/g erreicht ist :schaem:
 
Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Jahrzehnte? Oder sogar Jahrhunderte? So lange wird der Euro doch wohl nicht existieren :lachtot: Tzzzz ... davon abgesehen, gehe ich im Moment davon aus, dass es nicht mehr soooooooooo lange dauert, bis 1€/g erreicht ist :schaem:
Tja, wenns in Europa so weitergeht wie mit Griechenland, dann kannst du schon Recht haben :). Dann kommen die Länder wie Spanien, Italien,... und wenn wir genauso weitermachen dann auch irgendwann mal Deutschland :mad:

Und dann kostet Silber eben nicht 1€/g sondern wieder 2DM/g :D:D:D :lachtot:
 
Mitglied seit
23.05.2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
136
ich habe eine bank in österreich mit diesem ankaufspreis für "schmelzware" gesehen

und ich bin mir sicher, die schicken die silbermünzen nicht zum einschmelzen sondern verkaufen die weiter
 
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo premium-acc
ich würde die münzen nicht in die bank bringen, weil sie 1 zu wenig bezahlen(klar immer den aktl kurs) und 2. man darf nich vergessen, dass diese als eine art ware sind und der regel "nachfrage bestimmt den preis" unterliegen und da sich immer mehr leute für eine silberwertanlage entscheiden, wird die nachfrage immer größer und der preis dementsprechend auch obwohl vlt der silberwert nicht unbedingt steigt. nur wenn er halt steigt, entscheiden sich noch mehr leute darein zu investieren.
der silber preis wird in der zukunft viel extremer ansteigen als zbsp gold. allein wenn man die tatsächliche menge von vorhanden sein, produktion und verbrauch ansieht merkt man, dass es irgwann nicht mehr ausreicht(bsp es gibt schon socken mit silber partikelbeschichtung und das "kleine aufstrebende" land namens china wird große mengen anfangen zu bunkern(so wie sie es mit dem dollar macht, wenn sie den dollar wieder abstoßen würde, würde USA bankrot gehen da angebot zu groß. habe ich auch vorher nicht geglaubt:eek:)
du kannst im prinziep alle silbermünzen(999er S) kaufen, nur das die bekannteren mehr wert sein werden.

würde dir raten jetzt anfangen zu investieren denn die preis entwicklung ist echt erstaunlich(nicht unbedingt tageskurs, sonder eher ebaykurs^^). ich habe vor einem halben jahr angefangen und könnte mich im nachhinein erschießen: habe zu wenig reingesteckt. da habe ich noch maple leafs für 14,50 € kaufen können und jetzt muss ich mind 18,50 € bezahlen.
übrigens um die selbe wertsteigerung zu erhalten, müsste ich bei einer bank das geld für ca. 25% aufs tagesgeldkonnto angelegt haben( was es aber so nicht gibt:motz:)
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte für Reaktionen
701
...

würde dir raten jetzt anfangen zu investieren denn die preis entwicklung ist echt erstaunlich(nicht unbedingt tageskurs, sonder eher ebaykurs^^). ich habe vor einem halben jahr angefangen und könnte mich im nachhinein erschießen: habe zu wenig reingesteckt. da habe ich noch maple leafs für 14,50 € kaufen können und jetzt muss ich mind 18,50 € bezahlen.
übrigens um die selbe wertsteigerung zu erhalten, müsste ich bei einer bank das geld für ca. 25% aufs tagesgeldkonnto angelegt haben( was es aber so nicht gibt:motz:)
Das würde aber bedeuten, dass du die Münzen damals gekauft hättest und JETZT verkaufst!!!
Ansonsten handelt es sich wohl eher als Buchgewinne ... und davon hast du nix :cool:
 
Mitglied seit
28.10.2005
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Schau Dir die Ankaufspreise in Deiner Stadt/Gegend an.
Was nutzt es, wenn Du einen ganz schönen und unheimlich tollen Unze Silber aus Somalia besitzt und die Bank/Händler Dir in nicht abnehmen.
Am besten fährst Du diesbezüglich mit US/Canada/Österreich.
 
Mitglied seit
28.10.2005
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Für das gibt es ja noch Ebay :)
....
Es soll Personen geben, die nicht über Ebay verkaufen wollen/können (PC fehlt oder kein Internet, man kennt sich nicht aus, Verkaufsprovision und Gebühren etc. usw... ).
Da ist so ein Bankschalter der 5 Minuten zu Fuss entfernt liegt, Gold.. äh Silber wert ;)
auch wenn sich dieser Schalter im tiefsten Vogelsberg befindet, wird man die 3 genannten Münzen bei VoBa oder Sparkasse los. Bei anderen muss man schon an einen Bankmitarbeiter kommen, der sich dafür interessiert.
Deswegen mein Rat, vor Kauf schauen, was auch die örtlich Bank annimmt.

Versuche mal die 20 Goldmark in Bolivien zu verkaufen. Ich kann Dir sagen: NULL Chance. US/Canada/Süd-Afrika/Australien kein Problem. Deswegen bin ich wieder zurück und habe meine ganzen Willi`s (komplett von 1871 - 1914) verkauft und gegen die o.g. goldene umgetauscht.
Man muss alles berücksichtigen, für was, für wen und wo.
 
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo premium-acc
da hast du recht, jedoch ist diese möglichkeit alles andere als gewinnbringend.
DrPepper will ja gewinne erzielen und wenn man sich die koalas, eagles oder philis für ca 18€ erwirbt in ebei oder etwas teurer bei dem händler neben an und sie dann, sagen wir mal, nach einem jahr wieder vekaufen will wird er dann bei der bank den tatsächlichen tages kurs von vlt 18€ kriegen und wenn er sie aber bei ebei verkauft, wird er da vlt 22€ kriegen. das wäre ein gewinn von 4€.
so ist es bei mir: habe von einem halben jahr maple leafs erworben für, im schnitt, 15,50€. wenn ich diese jetzt bei der bank verkaufen würde, würde ich die 15,20€ kriegen, kein gewinn. wenn ich sie in ebay verkaufen, dann würde ich sie für mind 18 verkaufen, 2,50€ mind gewin.
 
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo premium-acc
klar, man sollte schon wissen, wie man es anbieten kann. 1,44€ ?
ist zu viel. bei einem verkauf von 18€ entstehen nur 0.97€ an provision erst ab 30€ entstehen 1.42€. wenn man aber 10 stk aufeinmal anbietet steigt dann der gewinn.
 
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo premium-acc
ok das ist mir jetzt peinlich.
habs übersehen, das es der alte rechner ist, mit dem neuen kommen bei mir auch 1.44€

TUT MIR LEID

aber wenn man 10 stk oderso verkauft, dann wird die provision geringer
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
23.12.2001
Beiträge
12.965
Punkte für Reaktionen
832
Website
Website besuchen
Sorry, aber das ist Käse! Warum sollte eine UNC Münze nach 1000 Jahren zu s werden?

(Klemmt deine Kommataste?)
 
Mitglied seit
28.10.2005
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
... nunja, dann ziehst du noch 1,44€ Provision ab und es bleiben noch 1,06€ (hoffentlich setzt du dann aber bei der Anzeige keinen Rahmen, Untertitel, zweites Bild etc.)
richtig,

und weiter, zieh die Zeit für Foto oder Scan der Münze auch ab. Weiter die Zeit zum erstellen und hochladen, evtl. auf die Post gehen / fahren und die Verpackung.

Da bleibt nichts, aber auch rein gar nichts übrig, als wenn man beim Kontoauszügeholen mal kurz ein paar Anglagemünzen auf den Bankschalter legt.

Aber jeder wie er/sie will ;)

es gäbe zu Ebay ja noch eine Alternative: hood.de
ist kostenlos...
leider verirren sich die Käufer nur sehr sehr selten dorthin.
 
Mitglied seit
28.10.2005
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
bei was für einer Bank bist Du denn?

Ich lege hier auf einer Zweigstelle der Sparda.. die Münzen hin.. das Mädel notiert die Kontonummer, packt alles in einen Briefumschlag...abends geht es mit dem Geldtransporter nach Ffm. zur Hauptstelle...am nächsten Tag erfolgt die Gutschrift aufs Konto...fertig.
Ganz nebenbei...

Machen die VoBa`s in Nordhessen auf dem platten Land auch so.

Wäre ja noch schöner, dass ein Kunde selbst zur Hauptverwaltung fahren muss.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet