www.honscha.de

Weltmünzkatalog 42. Ausgabe

Dieses Thema im Forum "Literatur" wurde erstellt von tom40, 17. Januar 2014.

  1. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.956
    Zustimmungen:
    816


    Ich schließe mich dem gerne an. Es wäre schön, wenn du dir unsere Sorgen anhören und vielleicht einschätzen könntest.
     
  2. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    113
    Hallo Freunde ...

    Der neue Buchautor meldet sich mal wieder. Ich habe vorgestern die Ukraine abgeschlossen. Es war noch recht viel nachzuarbeiten, aber dafür ist jetzt neben den Kursmünzen auch jede Gedenkmünze vom Januar 2000 bis Mai 2014 drin. War n ganz schöner Aufwand.

    Nun bin ich bei Russland. Das ist natürlich ein Land jenseits der 'üblichen' Dimensionen. Ausgaben, Prägezahlen, Metalle und Preise sind nur einige Beispiele. Auch hier klafft am Ende ne ganz schöne Lücke.
    Aber wie auch bei der Ukraine gebe ich mir die größte Mühe. Zum Glück stellen die Banken viel Infomaterial zer Verfügung.

    Die Preise bei der Ukraine sind überarbeitet. Aber wie kommt man nun zu nem wertneutralen Preis? Ich gehe da immer so vor: Der alte Schön-Preis, dann ein Preis aus dem 'entsprechenden Lager' und dann noch n Preis vom offenen Markt, wie eBay, Internet oder KM. Der gesunde Mix dürfte dann hinhauen. Ich weiß ja, dass Osteuropa in den letzten Jahren ganz schön angezogen hat. Aber, wo ich mich jetzt direkt damit beschäftige verschlägts mir ganz schön die Sprache.
    Als kleines Beispiel:
    Russland – 2000 – 1 Rubel – 'Bedrohte Tierwelt – 8. Ausgabe' – PP
    Schön #638 – KM #719 – Parchimowicz #644
    30,– € – $500,– (366,29 €) – 375,– €
    Komisch, oder?

    Und zu den Bildern: Es gibt bei beiden Ländern wunderschöne Motive. Besonders die Themen Architektur oder Orthodoxe Kirche sind wundervoll. Trotzdem hab ich immer versucht nen gesunden Mix zu wählen. Wichtig ist immer die Qualität.

    OK ... Bis dato. Wenn jemand was hat, kann er sich ja melden.

    LG, Basti =)
     
  3. Taigawirbel

    Taigawirbel

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    2.165
    Hi Sebastian,
    eine kleine Info(vielleicht kannst das ja gebrauchen):

    Zum Thema Kasachstan...............Märchen-Serie.....................

    Wird im neuen Katalog auch Serien-Bezeichnung eingefügt?
    Wie z.B. "Das Rote Buch-1. Ausgabe"?

    Wenn ja, die genaue Bezeichnung der Serie ist nicht "kasachische Märchen", wie es meistens geschrieben wird, sondern "Märchen der Völker Kasachstans".
    Da in Kasachstan über 50 verschiedene Völker leben. Und die ersten drei Münzen sind:
    "Aldar-Kose" kasachisches Märchen
    "Kolobok" russisches Märchen
    "Shurale" tatarisches Märchen.

    Dieses Jahr soll noch ein ukrainisches Märchen geprägt werden, und nächstes Jahr-ein usbekisches.

    Schöne Grüße
    Alex
     
  4. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    113
    Hallo =)

    Also die Serie heißt doch 'Tales of the people of Kazakhstan'. Das bedeutet doch übersetzt 'Märchen des kasachischen Volkes'. Und bei z.B. der Beschreibung der 500-Tenge-Münze von 2012 auf 'Kolobok' steht, dass es aus der russisch-ukrainischen Folklore kommt und auch Verbidungen nach Amerika, England, zu den tataren udn Ubeken vorhanden sind.

    Also meinst Du wirklich, dass man da so stark differenzieren kann? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jedem der über 50 Völker eine eigene Münze mit einem eigenem Märchen gewidmet wird.
     
  5. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    113
    Hallo Michael,

    Danke für den lieben Hinweis. Ich habe das jetzt mal abgeglichen und mir das durch den Kopf gehen lassen. Zuerst habe ich den Unterschied gar nicht erkannt. Aber Du hast vollkommen Recht: Die Wertseite aller alten Typen (5–500 Fils) ist je in diesem 'klassischen Arabisch' gehalten, das wir alle kennen. Und die wurden alle von ca. 2002–ca. 2011 geprägt. Die neuen Typen (5–100 Fils) sind alle in diesem 'kufischen Arabisch' (wie in Algerien) gehalten und werden alle seit ca. 2009 geprägt.

    Dagegen ist ja die Änderung des Metalles des Fünfers und Zehners ja ne Bagatelle. Ich werd jetzt ne neue Serie machen, die Nummer für den 500er freihalten, weil der ja sicherlich noch kommt, und beim Fünfer und Zehner eben noch ne 'a' dranhängen.

    Danke für den netten Hinweis =)

    Ach ja: Natürlich fange ich neu an und versuche mein Bestes zu geben. Aber mein Vorgänger der Herr Gerhard Schön hat auch jung angefangen, sich ne Routine erarbeitet, Kontakte in alle Welt geknüpft und ist zu einem der renommiertesten Autoren numismatischer Literatur aufgestiegen.

    Ich werde den Katalog sicher auch weiterführen. Aber wenn es in der Vergangenheit Verbesserungsvorschläge gab, dann hätte man das doch hier im Forum immer ganz fix klären können. Wie sich mir das hier darstellt ist das doch ne super Plattform um eben so ne Neuigkeiten auszutauschen.

    LG, Basti =)
     
  6. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.956
    Zustimmungen:
    816
    Hallo Basti

    Na dann, stoße ich das ungeliebte Thema "Nummernvergabe" an: Wird es in Zukunft ein stabiles Nummernsystem geben? (sprich, einmal vergeben, nie wieder geändert, bei bedarf gelöscht)

    Gerhard hat zu dem Thema nie klar Stellung bezogen. Selbst eine eindeutige Aussage - Schön Nummern werden immer wieder bei bedarf geändert - würde helfen, da man sich dann darauf einstellen könnte.

    Für den Fall, dass es beim alten bleibt, wäre eine Liste der geänderten Nummern, schon ein Quantensprung nach Vorne.

    -------------------

    Eine Frage brennt bestimmt vielen Sammlern auf der Zunge: Wird es eine (wie auch immer geartete) elektronische Katalogform in Zukunft geben?
     
  7. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    113
    Oh ... jetzt wird mir die Pistole auf die Brust gesetzt. Und dann noch vom Moderator. OK ...

    Also ich versuche natürlich das gängige Konstrukt nicht durcheinanderzubringen. Das sei ganz am Anfang gesagt. Aber jetzt, wo so ein großer Termin ansteht, da lässt es sich natürlich nicht vermeiden.

    • So muss ich aus der durchlaufenden Nummerierung einige Positionen rauslassen, weil die eben nicht mehr ins 21. Jahrhundert passen.
    • Manches muß ich neu strukturieren, weil in der Vergangenheit zu wenig Raum für evtl. noch nachkommende Münzen gelassen wurde. Damit meine ich so Länder, wie Cook Insel, Niue usw. Diese musste ich nun leider Gottes eben umnummerieren. Die Cook Inseln wurden verdoppelt. Da könnt Ihr Euch vorstellen, dass der Nummernrahmen exorbitant gesprengt wurde.
    • Im Gegensatz zu Gerhard Schön werde ich aber bei so 'Wackelkandidaten', wie Palau, Niue usw. pro Jahr immer ne ganz große Anzahl an Nummern offen halten, damit ich naträglich noch Sachen einfügen kann ohne da irgendwelche Nummern und Buchstaben reinzuquetschen.
    • Ich bin ja noch beim Erstellen ... und ggf. werd ich dann auch mal Nummern zwischenschieben,so dass es dann z.B. so aussieht: 1, 2, 3, 5, 4, 7, 6 ... oder eben so ähnlich. Denn wegen so ner Bagatelle ändert man nicht gleich 200 Nummern.
    • Und natürlich – was ich noch gar nicht erwähnt habe – fange ich bei jedem Land nicht extra wieder bei »1« an, wie das im letzten WMK bei z.B. Belgien der Fall ist, sondern setze an der ersten WMK 21-Nummer an. Und das ist im Falle Belgien die Ein-Cent-Münze mit der Nummer 202
    Ist das soweit verständlich? Denke schon, oder?


    LG =)
     
  8. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.956
    Zustimmungen:
    816
    Danke.

    Dass mal was geändert werden muss, keine Frage, aber alles mögliche dafür tun, dass es möglichst nicht vorkommt, puuuh, das lässt einem doch tief durchatmen.

    Es gibt gute Tage und bessere, heute trifft letzteres zu. :)
     
  9. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    113
    Durchatmen? Das klingt ja so, als wenn mein Statement von eben ne Offenbahrung war ^^

    Aber ich nenn Dir n Beispiel: Ich habe die Cook Islands bearbeitet. Ich habe mir das irrsinnige Ziel gesetzt das möglichst zu komplettieren. Alle Jahre, alle Ausgaben, alle Sätze, alle Metallvarianten usw. ... Und weißt Du, was bei rausgekommen ist?

    Das Land hatte im letzten Katalog 1807 Positionen. Ich habe von 2006–2014 die ganze Geschichte fast verdoppelt.

    Aber ich will meine Arbeit nun auch nicht ind en Himmel loben. Am Anfang war ich noch ganz grün und hab total euphorisch drauf losgeschrieben. Dann hab ich aber gesehen, dass es wie ein Kampf gegen Windmühlen ist und eine Welle von Ausgaben eine andere folgt. Für die unterschiedlichesten Märkte, teilweise für China, von chinesischen Agenturen ... und wenn Du Dir dann auch noch die Drei Quellenarten – 1. Kataloge: numista, ucoin, numismaster, ******* usw.; 2. Erstmarkt/Vertrieb: Reppa, MDM, JVP, MCI, CIT usw.; 3. Zweitmarkt: eBay, MA usw. – anschaust, dann fragste Dich echt, wann das mal ein Ende nimmt. Genauso krass war das bei Niue: Bisher waren das elf Seiten. Das ist schon jetzt – noch ohne Bilder – auf 27 Seiten angewachsen. Und jetzt mal ne Frage an Dich Raphael ... wenn Du von 2005 bis 2014 permanent Nummern dazwischen entdeckst ... was willst Du machen? Du kannst ja nicht aus ner Nummer 47 ne AA47.1a machen ... Da revolutioniere ich das doch, schreibe in einem Jahr weiter, ende bei z.B. 123, halte dann die Nrn. 124–199 frei und fange im nächsten Jahr dann erst bei der 200 an. So ist für die kommenden Jahre dann ne Kontininuität gesichert.

    Oh Mann ... jetzt quatsch ich hier schon wieder rum. Aber ich hoffe, dass Du und alle anderen jetzt wissen, wie ich mir das in Zukunft vorstelle.

    Aber warum habt Ihr denn die Sache nicht schon mal früher geklärt? Der bisherige Autor ist doch hier angemeldet und bei den großen Messen permanent zugegen. Ich bin nur n kleines Licht, welches – übertrieben gesagt – der Sohn oder Enkel der meisten hier angemeldeten sein könnte.

    LG =)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2014
    1 Person gefällt das.
  10. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    6.961
    @Basti
    Wie schön wäre es, wenn Du Dir die ganze Arbeit mit den "numismatischen Schurkenstaaten" nicht zu machen bräuchtest und die einfach rausfallen würden... *träum* :D

    Um die Sysiphusarbeit, den immensen Output an Metallscheiben zu erfassen beneidet Dich bestimmt niemand.
     
    1 Person gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden