Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.012
Punkte Reaktionen
567
Ja, 1911 und 1876!
 
Registriert
30.11.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
4
WhatsApp Image 2022-04-15 at 15.48.32.jpeg
WhatsApp Image 2022-04-15 at 15.48.32(1).jpeg
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.938
Punkte Reaktionen
11.665
Silberwert, vielleicht auch etwas mehr, vorzüglich scheint das Stück mindestens zu sein. Beobachte mal die abgelaufenen Auktionen auf eBay.
 
Registriert
22.08.2016
Beiträge
669
Punkte Reaktionen
556
Der Stempelriss ist schon außergewöhnlich, zum einen sehr groß und zum anderen vom Verlauf her. Wer solche Fehler sammelt, würde da vielleicht schon etwas mehr als den Preis bezahlen, den so eine 1/2 Mark dieses Jahrgangs sonst wert ist. Aber es wird vermutlich nicht allzu viel sein, weil gerade bei den 1/2 Mark Stücken Fehler sehr häufig sind. Ich würde mal schätzen, vieleicht 5 Euro mehr, als für eine vergleichbare Münze ohne Fehler. Man muss nur Glück haben, diesen Sammler dann auch zu finden.
 
Registriert
14.03.2006
Beiträge
667
Punkte Reaktionen
790
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Ja dieser Stempelriss ist aussergewöhnlich - habe ich in der Form noch nicht gesehen und ich habe einige dieser Stücke in meiner Sammlung....

Vielleicht sind 30-40 € möglich würde ich mal aus dem Bauch raus sagen !?
 
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.570
Punkte Reaktionen
739
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Das ist ein Stempelausbruch. Da sind zwei Stempelfragmente aus dem Stempel ausgebrochen.
 
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.842
Punkte Reaktionen
2.214
Moin Moin,

bin zufällig hier "vorbei gekommen" ;) , habe die Beiträge zu dieser 1/2 Mark gelesen und möchte, da das Dominante, nämlich ein Stempelbruch, nicht erwähnt wird, zur Richtigstellung das Stück genauer beschreiben

Das Stück ist tatsächlich "außergewöhnlich", da es neben einem Stempelriss und einem Stempelausbruch vor allem einen sehr großen Stempelbruch aufweist. Der Bruch wird ca. mittig von dem hier quer zu seiner Bruchkante verlaufenden Stempelriss im Grunde zusätzlich in zwei Bruchstücke getrennt. Gemäß meines Eindruckes über die Abb. hat der defekte Prägestempel noch ohne Absenkung eines der Teilstücke des Bruches bei dieser Prägung vorgelegen hat. Es sind hier demnach drei FP-Typen von Stempelbeschädigung zusammen vertreten. Zwei davon sind direkt zusammengehörig, da überlagert und somit in einer Richtung verlaufend (Bruch und Ausbruch).
Am Stempelbruch, der, wie für eine derartige Einordnung erforderlich, mit Anfang und Ende bis in den Randstab reicht (bei ca. 9.45 und ca. 3.45 Uhr) ist in dem Stück der Bruchkante unterhalb des "D von Deutsche" der Stempelausbruch in Form einer Verbreiterung dieses Stückchens Bruchkante sichtbar. Der zusätzliche Stempelriss verläuft vom Randstab bei ca. 7.45 Uhr in gerader Linie in Richtung "M von Mark" und endet in der Bruchkante des Stempelbruchs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet