www.honscha.de

Wertbestimmung Landesbauernschaft Sachsen Medaille

Dieses Thema im Forum "Wert- und Bestimmungsfragen" wurde erstellt von Claymoore, 5. Juni 2019.

  1. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0


    Hallo Allerseits.
    Kann mir Jemand etwas zum ungefähren Sammlerwert sagen? Zustand siehe Fotos
    Medaille des Reichsnährstandes, Landesbauernschaft Sachsen, 1933-1945.
     

    Anhänge:

  2. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    1.130
    Das ist schwer. Auf die Schnelle habe ich ein vergleichbares Stück gefunden, das aber eine Frau mit Küken in der Hand zeigt. Das Avers ist gleich. Ich vermute, das dieses Stück für die Geflügelzucht steht. Hier war der Medailleur Paul Sturm, Zink versilbert prägefrisch brachte das Teil satte 380 Euro bei einer Versteigerung Heidrun Höhn.

    Dein Stück dürfte für das Imkerwesen stehen. Medailleur hier war der durchaus bekannte Friedrich Wilhelm Hörnlein. Selten ist das Stück allemal. Material kann ich auf dem Foto nicht bestimmen. Sollte es Silber sein, müsstest du eine Punzierung auf dem Rand finden, ansonsten tippe ich eher auch auf Zink (eventuell versilbert). Der Zustand ist aufgrund der Macken und Randfehler nicht mehr der Beste, aber sicherlich sammelwürdig. Ich könnte mir einen kleineren dreistelligen Preis anhand anderer Auktionen von Reichsnährstandsmedaillen vorstellen, die jedoch alle kein Motiv auf der Rückseite haben, sondern eher Gravierfelder aufweisen.

    Bei Google Bilder unter "Medaille Reichsnährstand" und "Medaille Landesbauernschaft Sachsen" findest du einige Stücke.
     
    Claymoore gefällt das.
  3. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Genau die Selbe Auktion hatte ich auch gefunden. Das Exemplar mit dem Küken scheint allerdings noch häufiger zu sein. Das konnte ich immerhin 3 mal finden. Den Imker nicht. Ich habe die Medaille bei Ebay zum Sofortkauf bzw. Preisvorschlagkauf eingestellt. Gestern wurden schonmal 300€ geboten. Was mir allerdings noch zu wenig erscheint. Das Material ist veredeltes Zink bzw. sogar versilbertes Zink. Von allen Reichsnährstandsmedaillen ist meine vom Motiv her wohl die Schönste. So leicht gebe ich die nicht her.
     
  4. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    1.130
    Nun, das ist deine Entscheidung. Ich finde 300.- Euro ziemlich gut. Höhn ist ein renommiertes Auktionshaus, welches regelmäßig höhere Preise erzielt als der "kleine" Privatmann bei Ebay. Und das Sück Frau mit Küken war prägefrisch, davon ist dein Stück etwas entfernt :)
    Erhaltung spielt im Münz-und Medaillenwesen halt eine wichtige Rolle, dein Stück lebt von der Seltenheit.

    Im Übrigen hast du deine Auktion ja gut beschrieben, nur ist das Teil in der falschen Kategorie ;)

    Edit: Wenn es dir zu wenig erscheint, versuche doch mit einem Gegenangebot die Schmerzgrenze des Bieters auszuloten...
     
  5. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das 300€ Angebot kam 3h nach dem Einstellen. Zu dem Preis verkaufen kann ich es später sicher auch noch. Ich warte lieber noch etwas. Hab doch Zeit. das Ding befindet sich seit 25 Jahren in meinem Besitz, da kommt es auf paar Tage, Wochen oder Monate mehr oder weniger nicht an. Du hast Recht prägefrisch ist es nicht mehr, aber finde mal ein Besser erhaltenes Stück. ;)
     
  6. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Edit: Wenn es dir zu wenig erscheint, versuche doch mit einem Gegenangebot die Schmerzgrenze des Bieters auszuloten...

    Schon dabei.
     
  7. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    1.130
    Mit falscher Kategorie meinte ich deine Auktion...die steht bei "antiquarischen Büchern". Bei "Medaillen" wäre vermutlich der bessere Käuferkreis angesprochen
     
  8. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mir wurden jetzt bei Ebay 440€ geboten. Ich habe sie aber trotzdem nicht verkauft.
    Gibt es denn Niemanden der mir irgendwas zu dem Teil sagen kann was ich nicht schon weiß? Gibt es keine Kataloge für sowas? Wie hoch ist denn die Auflage von dieser Medaille?
    Ich verkaufe ungern Sachen deren Wert ich nicht einschätzen kann, die sich seit 25 Jahren in meinem Besitz befinden und die auch einen hohen Individuellen Wert für mich besitzen nur weil sie nicht in meine Sammlung passen. Da verzichte ich lieber auf das Geld.
     
  9. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    3.745
    Da Medaillen ja in der Regel nicht staatlich, sondern von privaten Personen und Institutionen ausgegeben werden und die Gestaltungsmöglichkeiten unbegrenzt sind, ist über die meisten Medaillen so gut wie nichts bekannt.
    Viele Münzen sieht man mehrfach im Leben, seltene Medaillen oft nur einmal.

    Einfach abwarten was dir noch so alles geboten wird und weiter nach Infos und Vergleichsstücken suchen. Evtl sind ja irgendwo noch historische Dokumente aus der Ausgabezeit erhalten, frage doch mal beim Rechtsnachfolger der sächsischen Landesbauernschaft nach.
     
    Kanisterkopp und Claymoore gefällt das.
  10. Claymoore

    Claymoore

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweiß! Ich werde mich mal auf die Suche begeben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden