www.honscha.de

Wertbestimmung

Dieses Thema im Forum "Geldscheine" wurde erstellt von bofried, 25. Oktober 2016.

  1. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    6.230
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried


    Was nutzt es aber dem "Verkäufer" zu sagen die sind 15 Euro wert wenn es dann aber keinen gibt der die Scheine dafür auch abnimmt. Dann lieber realistisch bleiben.
    Wie war das mit dem Spatz in der Hand und der Taube auf dem Dach?
    Naja, wenn Du bei 5 Euro der Meinung bist, das das verschenkt ist, dann sei froh, dass Du keine 2 Euro Münzen sammelst. Da müsstest Du zuviel verschenken bzw. geschenkt bekommen.
     
  2. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.805
    Zustimmungen:
    6.680
    Hallo Christoph

    Ich bin der Meinung, daß ca. 1.40 Euro pro Schein doch wirklich kein hoher Betrag ist.
    Natürlich muß man aber erst einen Sammler finden, der ernsthaftes Interesse an den Scheinen hat. Das erfordert manchmal auch Geduld.

    Bitte verstehe mich nicht falsch. Für mich sind 5 Euro nicht wertlos, auch ich bin nach dem Motto "wer den Pfennig nicht ehrt, ist die Mark nicht wert" erzogen worden und habe das durchaus verinnerlicht.
    Trotzdem, wir reden hier von einem Gegenwert zu immerhin 11 Geldscheinen - für mich passt das Verhältnis einfach nicht.

    Aber es lohnt sich nicht, darüber zu streiten. Es darf doch verschiedene Meinungen geben :).
     
  3. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.783
    Zustimmungen:
    7.958
    Meiner Meinung nach reicht das eben. Sämtliche der im Konvolut enthaltenen Werte sind seit Jahrzehnten fester Bestandteil von Flohmarktgrabbelkisten , Händlerbeigaben und Billigangeboten von Versandfirmen. Dekorativ auf jeden Fall, aber nichts besonderes.
     
    bofried gefällt das.
  4. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    6.230
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried
    Ja klar kann es verschiedene Meinungen geben.
    Ich finde auch, dass meine Briefmarken die ich seit meiner Jugend gesammelt habe etwas wert sind. Wenn ich daran denke mit Briefmarkenausweis am Schalter gestanden zu haben um den kompletten Satz mit Sperrwert zu bekommen.
    Wenn ich dann sehe, dass ein komplettes Jahr mit über 100 Briefmarken nicht mal für 1 Cent je Briefmarke bei ebay weggeht, dann verstehe ich die Welt auch nicht mehr. Gefühlt müsste ich doch wenigstens 10 Euro für ein Jahrgang bekommen. Das wären nur 10 Cent pro Briefmarke.
    Aber leider nutz mir mein gefühl nichts.
    Wenn jetzt also derjenige hier liest, dass die Scheine 15 Euro wert sind und ich gerade mal 5 Euro geben wollte, dann denkt er ich wollte ihn bescheißen. Und das nur weil Du gefühlt mehr als 50 Cent für einen Schein für den richtigen Wert hälst.
    Gruß Christoph
     
  5. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.805
    Zustimmungen:
    6.680
    Hallo Christoph

    Das war bzw. ist natürlich nicht meine Absicht.

    Aber wenn Du hier öffentlich eine Wertanfrage stellst, dann darfst Du doch nicht zwingend erwarten, daß Du nur Antworten erhältst, die Deiner Wertvorstellung entsprechen.
     
  6. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    6.230
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried
    Das mache ich ja nicht. Es gibt ja auch andere Meinungen zum Wert als Deine. Zwischen gefühlten Wert und realistischen Wert ist halt ein Unterschied. Das kann man am Threadverlauf ja ganz gut sehen.
     
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.783
    Zustimmungen:
    7.958
    Dieser Thread ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Preis zustandekommt. Angenommen, das Forum wäre ein Auktionssaal, dann hätten wir zwei Interessenten. Auf mein Startgebot von 5 Euro hätte Wolfgang bis 15 Euro überboten. Da es aber keine weiteren Bieter gab, hätte er sein Limit nicht auszuschöpfen brauchen und hätte den Zuschlag einen Bietschritt über meinem Gebot erhalten.
     
    Kempelen gefällt das.
  8. Uwe-11

    Uwe-11

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    344
    Ja und danach hätte sich Wolfgang total schlecht gefühlt weil der Verkäufer nicht den angemessenen Preis bekommt und hätte ein ordentliches Trinkgeld oben rauf gepackt um sein Gewissen zu beruhigen. Oder etwa nicht Wolfgang ?
     
    Fusselbär gefällt das.
  9. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.805
    Zustimmungen:
    6.680
    Du könntest durchaus Recht haben :).
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden