Wertschätzung

Registriert
05.10.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo meine Lieben,

Ich habe vor kurzem ein Sammelbuch meiner Großeltern bekommen in dem sich snark Münzen befinden (Olympiade 1972) und einige mehr. Da ich von der Materie aber überhaupt keine Ahnung habe und du Recherche nicht eindeutig war hoffe ich auf diesem Weg jemanden zu finden der mir anhand von Fotos einen etwaigen Wert nennen kann. Danke im Voraus, lg
 

Anhänge

  • 02B5F1F0-C3AF-467E-BBC8-7092CDF92108.jpeg
    02B5F1F0-C3AF-467E-BBC8-7092CDF92108.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 123
  • 8332BBE0-5AB8-4407-BD25-032996527E9F.jpeg
    8332BBE0-5AB8-4407-BD25-032996527E9F.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 126
  • 2595D140-29BB-4844-9EE3-F05BF1CD1372.jpeg
    2595D140-29BB-4844-9EE3-F05BF1CD1372.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 116
  • CA65B858-637E-411A-AB36-675D85D97A5A.jpeg
    CA65B858-637E-411A-AB36-675D85D97A5A.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 109
  • 8B89E13B-23F8-4423-82B8-CE94211CEECD.jpeg
    8B89E13B-23F8-4423-82B8-CE94211CEECD.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 121

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.137
Punkte Reaktionen
10.049
Hallo,
von diesen Münzen wurden mehr geprägt, als es Sammler dafür gibt.
Addiere die Nominale, teile die Summe durch 1,95583 und Du hast den Wert in Euro.
Mit etwas mehr Aufwand kannst Du die 10er auch zum Silberpreis verkaufen, wenn jemand den dafür bezahlen mag.
Der Silberpreis (20,46 € pro Unze Feinsilber) für einen 10er liegt momentan bei etwa 6,39 €.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.236
Punkte Reaktionen
4.811
Der Wert der Münzen entspricht leider nur dem Materialwert.
Die 10 DM-Münzen bestehen aus jeweils 15,5 Gramm 625er Silber, das sind circa 9,6 Gramm Feinsilber pro Münze.
Die 5 DM-Münzen bestehen aus jeweils 11,2 Gramm 625er Silber, das sind 7 Gramm Feinsilber pro Münze.

Der aktuelle Silberpreis liegt bei 20,48€ pro Unze (31,1 Gramm). Demnach sind die 10 DM-Münzen aktuell jeweils 6,37€ wert und die 5 DM-Münzen jeweils 4,60€.

Sollte der Silberpreis stark fallen, ist auch ein Umtausch bei der Deutschen Bundesbank möglich, und zwar zum festgesetzten Kurs 1 DM= 0,511292€.
Für die 10er würdest du so jeweils 5,11€ bekommen, für die 5er 2,55€.
 
Registriert
05.10.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ok vielen Dank für die Antworten. Wie erkenne ich denn ob eine Münze einen Sammlerwert hat? Habe hie Enoch einige in Folie verpackte rumliegen die für einen Laien wie mich wertvoll aussehen
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.137
Punkte Reaktionen
10.049
Da gibt es ein paar Stücke die einen recht hohen Sammlerwert haben.
5 D-Mark
1952 Germanisches Museum
1955 Markgraf von Baden
1955 Schiller
1958 Eichendorff
1964 Fichte (nicht ganz so teuer)
und der Silberadler 1958 J

Alle anderen D-Mark sind nur wertvoll, wenn sie von makelloser Qualität sind.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
1.773
Punkte Reaktionen
2.760
Alle anderen D-Mark sind nur wertvoll, wenn sie von makelloser Qualität sind.
Stempelglanz und Spiegelglanz-KMS ab den 70ern bekommt man in der Bucht nachgeworfen zum Nominal. Allenfalls die Jahrgänge davor sind höherwertig.
Spiegelglanz-5er Cu-Ni kann man in unbeschnittener Folie getrost zum Nennwert umtauschen.
Spiegelglanz-10er kann man ja mal Versuchen, gemäß den Forenregeln unter "Weitergabe zum Ausgabepreis" feilzubieten (den wird man aber nicht mehr kriegen, denn die orientieren sich seit Jahren ebenfalls am Materialwert).
Viel Makelloser geht nicht, und der erzielbare Erlös ist ziemlich identisch zu abgeranzten Umlaufstücken oder Putzmöhren des gleichen Jahrgangs.
 
Registriert
06.12.2005
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
44
"Wie erkenne ich den Sammlerwert",
fragst Du, thechris:

Grundsätzlich gilt:
je mehr die Sammler-Nachfrage die zur Verfügung stehende Menge (da werden leider auch Münzen-Mengen künstlich verknappt) übersteigt, umso höher ist der Preis.

Vom Prinzip her haben Münzen mit geringer Auflage einen höheren Sammler-Wert. "Geringe Auflage" ist natürlich relativ. Also ein- und dieselbe Auflage unterschiedlicher Münzen hat nicht einen gleichen Nachfrage-Überhang zur Folge.

Als Bsp.: eine deutsche Münze mit 5000er - 10 000er Auflage wäre unbezahlbar; bei (etwa) Schweizer Sammler-Münzen sind diese Auflagen jedoch üblich. Und dennoch sind diese CH-Münzen bezahlbar.

Grundsätzlich gilt:
(Ausnahmen bestätigen die Regel)
Sobald ein Händler eine Münze ankauft, ist die Nachfrage hoch und der betreffende Münzen-Preis steigt, teilweise sogar sehr.

Die von Dir erwähnten Münzen sind Massenware, bei denen nur noch Material- (Silber) oder Nominal-Wert zählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.608
Punkte Reaktionen
763
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Ich empfinde die Aufbewahrung der Stücke doch bemerkenswert und damit ist ein Mehrwert durchaus vorhanden. Immerhin ist die Verpackung mittlerweile auch ein halbes Jahrhundert alt und die Münzen darin makellos. Ich denke nicht, dass so ein Lot "häufig" ist.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet