Wie kamt ihr zu eurem Nicknamen?

Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.282
Punkte Reaktionen
8.420
Keine Ahnung was Ihr habt. Ich gebe zu das mein Vorname Fussel und mein Nachname Bär ist. Matthias schreibe ich nur immer unter meine Beiträge, um euch zu verwirren.
grüße Fussel
 
Registriert
17.02.2002
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
125
in memoriam Kater Tisso

Jetzt stellt sich die Frage, wie der Kater zu seinem Namen gekommen ist :confused:
 

Anhänge

  • Tisso.jpg
    Tisso.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 124

Murdoc87

Moderator
Teammitglied
Registriert
06.11.2008
Beiträge
2.286
Punkte Reaktionen
881
Murdoc87

so, dann mal zur aufklärung meines namens...

im jahr 2001 veröffentlichte die gruppe "gorillaz" ihre single "clint eastwood", welche ich damals total cool fand und die im radio hoch und runter gespielt wurde. die band besteht aus vier mitgliedern:

2-D, Russel, Noodle und ......... Murdoc! :D

der name murdoc gefiel mir irgendwie ganz gut, so dass ich beschloss, diesen zu meinem nicknamen zu machen. die beiden zahlen stellen dann noch einen teil meines geburtsjahres dar! fertig! :cool:
 
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.413
Punkte Reaktionen
7.578
Und bei "Adi" denke ich nicht automatisch an den "großen Diktator" - in Österreich kürzen sich viele Adams mit Adi ab (und natürlich alle Adolfs, die nichts dafür können, daß ihre Eltern achtlos waren, und gar nicht stolz auf diesen Vornamen sind; so haben wir einen recht bekannten Wiener Sänger, der seinen Adolf hinter "Adi" versteckt.)

Es bezog sich ja nicht nur auf die Abkürzung "Adi", sondern noch dazu in Verbindung mit der Zahl "18". Aber ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass dies auf "unseren Adi" nicht zutrifft.
 
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.413
Punkte Reaktionen
7.578
so, dann mal zur aufklärung meines namens...

im jahr 2001 veröffentlichte die gruppe "gorillaz" ihre single "clint eastwood", welche ich damals total cool fand und die im radio hoch und runter gespielt wurde. die band besteht aus vier mitgliedern:

2-D, Russel, Noodle und ......... Murdoc! :D

der name murdoc gefiel mir irgendwie ganz gut, so dass ich beschloss, diesen zu meinem nicknamen zu machen. die beiden zahlen stellen dann noch einen teil meines geburtsjahres dar! fertig! :cool:

Es liegt sicher daran, dass du im Jahr 2001 erst 14 Jahre alt warst. Denn ich gehe davon aus, dass du nicht weißt, wer der EIGENTLICHE Murdoc war, oder? ;)
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
48
Ich benutze keinen Pseudonamen als Nicknamen.
Als ich mich vor 10 Jahren oder so zum ersten mal hier registriert habe( war zwischendurch auch mal abgemeldet), da gab es eigentlich noch recht viele Leute, die sich mit Ihrem richtigen Namen oder den zusammengesetzten Namenteilen aus Vor-Nachnahme angemeldet haben.

Wenn ich hier etwas schreibe, dann muß ich auch dazu stehen. Also muß ich auch aufpassen, daß ich nur das schreibe, was der Wahrheit entspricht und niemanden anderen verletzt.

An ein Pseudonym habe ich nie gedacht. Wäre jetzt auch zu spät.

Heute ist das ohne Pseudonym natürlich manchmal sehr gefährlich( erinnere an meine ehemalige Internetseite gegen Münzfälscher aus Tunesien und Raubgräber aus dem Balkan).

Aber empfindliche private Dinge schreibe ich auch heute nirgendwo mehr ins Internet.
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
383
Website
www.zitrone.com
Es liegt sicher daran, dass du im Jahr 2001 erst 14 Jahre alt warst. Denn ich gehe davon aus, dass du nicht weißt, wer der EIGENTLICHE Murdoc war, oder? ;)

Da gibt es zwei Möglichkeiten: Murdoc, der Gegenspieler von MacGyver, und Murdock, der Durchgeknallte aus dem A-Team. Beides tolle 80er-Jahre-Kultserien.

PS: MacGyver-Darsteller Richard Dean Anderson ist ab heute in Düsseldorf auf der FedCon. :)
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.779
Punkte Reaktionen
2.698
Bei mir ist es eigentlich ganz einfach:

C= 1. Vorname
M= 2. Vorname
M= Nachname
85= Geburtsjahr 1985
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.294
Punkte Reaktionen
7.746
Das mit dem Seltengast ist eine lange Geschichte, die auf der Ebene der Fantasy-Tischrollenspielen entstanden ist. Der Name ist vor langer Zeit nach einem Spieleabend entstanden. Und zwar im Suff auf dem Fußweg nach Hause. Oftig Seltengast ist ein Krieger in Aventurien gewesen, gefürchtet wegen seinem Zweihänderschwert und verspottet wegen seiner roten Zöpfen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet