www.honscha.de

Wie schnell manche Münzen ein Upgrade erfahren ...

Dieses Thema im Forum "Altdeutschland" wurde erstellt von Loxley, 17. April 2019.

  1. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.618
    Zustimmungen:
    4.610
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz


    Zumindest in meinem Gebiet erzielen bei ebay die hochpreisigen Stücke meist bei weitem nicht annähernd die Preise wie bei Saalauktionen.
    Das mag bei Reichsmünzen vielleicht anders sein. Bei manchen Medaillen allerdings, die so bis um die 2-300 € gehandelt werden, sehe ich bei ebay oft höhere Preise.
     
  2. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    4.500
    Das kommt sicher auch auf das Sammelgebiet an. Bei Altdeutschland gebe ich dir recht, das ist für Ebay teilweise zu unübersichtlich und es gibt da zu wenig Interessenten (Bieter) die angesprochen werden können. Da spielen dann die internationalen Bieter eine größere Rolle.
     
  3. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    527
    Auch wenn ich Deine Beiträge grundsätzlich sehr schätze und meistens " unterschreibe ".....
    In diesem Fall, lieber Fusselbär, muß ich ein klein wenig intervenieren;).........und hoffe, wir können uns einigen;)
    Ebay kann durchaus eine Alternative sein.
    Allerdings ausschließlich ! für gängige Münzen bzw. günstige Mittel und Massenware.

    Wirklich qualitätvolle, seltene und hochpreisige Münzen oder Medaillen werden auf dieser Plattform nur in ganz seltenen Ausnahmefällen einen angemessenen Preis erzielen ! Das hat vorwiegend zwei Gründe.
    Erstens schaut auf Ebay nur ein verschwindend geringer Teil des entsprechend zahlungsfähigen und zahlungswilligem Fachpublikums vorbei.
    Zweitens möchte dieses Klientel eine Sicherheit bezüglich Echtheit und anderer numismatischer Kriterien, die bei Ebay, vor allem bei Privatverkäufen, nur in äusserst seltenen Ausnahmefällen gegeben ist !

    Ich behaupte mal, kein ernstzunehmender und fachlich qualifizierter Sammler hier im Forum würde ohne weiteres ein wirklich angemessenes Gebot auf eine hochpreisige Münze / Medaille bei Ebay abgeben, vor allem nicht bei unbekannten Privatverkäufern.
    Das Risiko, hier viel Geld zu verbrennen und Ärger und Nerven zu lassen, ist einfach viel zu hoch ! !
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2019
    Alu-Chip, ischbierra und hegele gefällt das.
  4. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.590
    Zustimmungen:
    4.772
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Das Schlimme ist: auch bei der Numismatik geht es nur noch um Geld... ;)
     
    XWorbad und B555andi gefällt das.
  5. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    527
    Wenn das neue Geld mehr und mehr den Bach runter geht dann bekommt das alte Geld ganz neuen Glanz............
     
    FooFighter gefällt das.
  6. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.618
    Zustimmungen:
    4.610
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    naja, Geldverdienen ist Sinn und Zweck eines Handels. Dagegen ist auch nichts einzuwenden.
    Wenn es allerdings auf Kosten der Ehrlichkeit geht, dann kotzt mich das an.
    Und mit der alten Kaufmannsehre hat das auch nichts mehr zu tun.
    Auf einen Händler muss man sich verlassen können.
     
  7. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    142
    Als themenferner Mensch eine Zwischenfrage hierzu:
    Gilt das auch dann, wenn man eine entsprechend gegradete und im Plastiksarg versenkte Münze/Medaille bei ebay anbietet? Dachte immer, dass man hiermit zumindest einen Gr0ßteil der von dir angesprochenen Gefahren/Risiken vermeiden kann.
     
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    4.865
    Die Särge werden doch auch gefälscht...:rolleyes:
     
  9. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    527
    Und ich kann manchmal gar nicht so viel essen wie ich " kotzen " muss !
    Die alte Kaufmannsehre wird mehr und mehr zum Relikt aus der Vergangenheit !
    Ein Großteil der nachwachsenden " Kaufmannsgeneration " weiss noch nicht mal, wie das geschrieben wird.
    Geschweige denn, was es bedeutet............
    Und wenn doch...........von der Theorie zur Praxis ist ein weiter Weg !
    So sollte es sein ! Ist aber in vielen Fällen leider (nur noch ) reines Wunschdenken !

    Ein Plastiksarg ist zuweilen eine nette Verpackung, die einen Inhalt suggeriert, der nicht immer vorhanden ist !
    Selbst hochpreisige Fälschungen verirren sich in solchen Särgen !
    Über das leidige Thema " Erhaltung " könnte ich ganze Seiten füllen..............
    Wer blind auf das vertraut, was die Särge " verkaufen ", ist schon ein bischen naiv:crying:
     
    hegele gefällt das.
  10. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    527
    Ich beschäftige mich seit gut vier Jahrzenhten mit der Numismatik und glaube, so langsam einen kleinen, aber ganz vernünftigen Überblick zu besitzen.
    Wer nun behauptet, er kennt sich im gesamten numismatischem Bereich bestens aus, diese Leute gibt es durchaus, der lügt entweder oder er ist mindestens 200 Lenze alt.
    Richtig ! Geht nicht !
    Oft kann ich nur innerlich " lächeln ", wenn mir einer der jungen " Schnösels " was anderes weißmachen möchte, als das, was meine Augen sehen.
    Ob der mich jetzt " veräppeln " will...........denke ich dann meistens zuerst !
    Dann fällt mir wieder ein, daß auch ich selbst viele Jahre gebraucht habe, bis ich mal WIRKLICH in der Lage war, echt und falsch relativ sicher zu unterscheiden.
    Oder einer Münze einen Erhaltungsgrad zuordnen konnte, den sie auch wirklich besitzt.
    Nicht nur einen, den ich mir wünschen würde.........
    Etc. etc.etc.
    Dabei hatte ich noch das große Glück, einen weltweit bekannten und überaus geschätzten Auktionator der alten Schule und seine Hausbibliothek als ständigen " Mentor " und Begleiter an meiner Seite zu haben.

    Und dann wird mir immer wieder klar.................viele erzählen schöne Geschichten.........sollten aber besser solange " die Klappe halten " bis sie die nötige Erfahrung und Fachwissen gesammelt haben, um beurteilen zu können, was sie da erzählen.

    Kürzlich habe ich mal einem Menschen, er schien einigermaßen seriös zu sein und nannte sich " Münzhändler ", er kannte den Jaeger und wußte, das ne Münze rund ist, gesagt;
    Besuche mich bitte in zehn Jahren wieder. Kaufe Dir Literatur, bilde Dich weiter und schau Dir bitte mindestens weitere zehntausend Münzen in Natura an.
    Wenn Du mir das Stück dann immer noch als echt und vorzügliches Prachtexemplar verkaufen möchtest, dann kannst Du Dir den Weg aber sparen..................
    Ich glaube nicht, das er verstanden hat, was ich ihm sagen wollte........

    Was will ich nun damit sagen;
    Es gibt Vertreter der Branche, die arbeiten mit teilweise " grenzwertigen Geschäftspraktiken " ! Wieder andere haben im Grunde keine Ahnung von der Materie, denn Münzhändler kann sich theoretisch jeder nennen, ohne wirkliches Fachwissen nachweisen zu müssen.................
    Selbst mein Papagei nennt sich selbst " numismatischer Sachverständiger ";)..........darf er, ist keine geschützte Berufsbezeichnung.................
    Und dann gibt es noch eine dritte Gruppe ..........leider ist die mittlerweile dünn gesät.........
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2019
    hegele und Muppetshow gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden