Wieder Tauschaktion 2 Euro CC

Registriert
25.01.2011
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
27
Münzen sind angekommen. Monaco ist gekapselt ABER sie hat 2 Kratzer.
Die steht schon zum Tausch da.
 

michel008

Schrottsammler
Teammitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
2.348
Punkte Reaktionen
1.409
klar. lieber mehr zahlen, aber ohne kratzen

Moin, Moin,

dir ist aber schon bewusst, dass alle 2er, egal ob du sie zum Nominal eintauscht oder 10 Euro (keine Ahnung was der Monaco 2er normalerweise kostet) dafür bezahlst, den gleichen Produktionsprozess durchlaufen.

"Primus-Münzen" entnimmt die Stücke ebenso aus Rollen / Beuteln, wie das anderen Händler auch tun. Aber ist wahrscheinlich eine reine Kopfsache.

Hätte sich hier nicht vor einiger Zeit jemand über kleine (produktionsbedingte) Macken aufgeregt, würde darüber wahrscheinlich keiner hier ein Wort verlieren.

Jetzt wird natürlich jede Münze aus der Tauschaktion untersucht, damit man auch ja das "Haar in der Suppe" findet.

Beste Grüße
michel008
 
Registriert
20.01.2013
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
15
klar. lieber mehr zahlen, aber ohne kratzen
Primus hat sicherlich die Münzen nicht zerkratzt oder nicht zerkratzte Münzen aussortiert.
Andere Händler suchen sicherlich nicht Münzen ohne Kratzer raus und geben die zerkratzten Münzen in den Umlauf.
Alle Händler haben die gleichen Münzen, welche ein Massenprodukt sind und dementsprechend nach dem Motto "Masse statt Klasse" produziert, verpackt und transportiert werden.
Beim Verkauf nimmt der Händler einfach die erstbeste Münze, die halt oben liegt.
Wer Münzen in bester Erhaltung will, der muss sich bei einem Händler vor Ort die Münzen selbst raussuchen.
Wer bei einem Online-Händler ein Massenprodukt wie die 2 € Münzen bestellt und dies auch noch zum reinen Tauschpreis und ohne Versand- und Versicherungskosten, der sollte sich oben genanntes Bewusst sein.
Wer dann immernoch was zu meckern hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
 
Registriert
25.01.2011
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
27
Moin, Moin,

dir ist aber schon bewusst, dass alle 2er, egal ob du sie zum Nominal eintauscht oder 10 Euro (keine Ahnung was der Monaco 2er normalerweise kostet) dafür bezahlst, den gleichen Produktionsprozess durchlaufen.

"Primus-Münzen" entnimmt die Stücke ebenso aus Rollen / Beuteln, wie das anderen Händler auch tun. Aber ist wahrscheinlich eine reine Kopfsache.

Hätte sich hier nicht vor einiger Zeit jemand über kleine (produktionsbedingte) Macken aufgeregt, würde darüber wahrscheinlich keiner hier ein Wort verlieren.

Jetzt wird natürlich jede Münze aus der Tauschaktion untersucht, damit man auch ja das "Haar in der Suppe" findet.

Beste Grüße
michel008
aber klar doch. Die anderen 4 waren OK. Nur diese eine in Kapsel hatte deutliche Gewaltspuren. Da muss man nicht untersuchen, sieht man mit blossem Auge.
 
Registriert
25.01.2011
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
27
Primus hat sicherlich die Münzen nicht zerkratzt oder nicht zerkratzte Münzen aussortiert.
Andere Händler suchen sicherlich nicht Münzen ohne Kratzer raus und geben die zerkratzten Münzen in den Umlauf.
Alle Händler haben die gleichen Münzen, welche ein Massenprodukt sind und dementsprechend nach dem Motto "Masse statt Klasse" produziert, verpackt und transportiert werden.
Beim Verkauf nimmt der Händler einfach die erstbeste Münze, die halt oben liegt.
Wer Münzen in bester Erhaltung will, der muss sich bei einem Händler vor Ort die Münzen selbst raussuchen.
Wer bei einem Online-Händler ein Massenprodukt wie die 2 € Münzen bestellt und dies auch noch zum reinen Tauschpreis und ohne Versand- und Versicherungskosten, der sollte sich oben genanntes Bewusst sein.
Wer dann immernoch was zu meckern hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
war nicht meine erste Bestellung von "Massenware". Zum einem, zum anderen interessiert mich Ihre Meinung gar nicht. Ich habe nur meine Erfahrung gepostet
 
Registriert
20.06.2009
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
5
Liebe Forenmitglieder,

mal folgenden Fall angenommen:
Vor einer Woche wird online bei der Firma eine Münze bestellt.
Komischerweise verschwindet das Angebot binnen Minuten nach der Bestellung.
Anschließend erfolgt die Bestätigung per Mail und es wird auch am gleichen Tag bezahlt.
Nach einer Woche fragt man mal höflich tel. nach und es wird zugesichert, das Geld ist da und die Ware geht sofort raus.
Nach 10 min. liegt im Postfach eine Mail mit dem Rücktritt vom Verkäufer von der Bestellung.
Mit der Bitte meiner Bankdaten zur Rücküberweisung.
Die Münze hätte dieser angeblich nicht vorrätig.

Würdet Ihr bzw. könnte man hier auf Lieferung bestehen?


Danke für Eure Meinungen!
 
Oben