• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Zaponlack entfernen - Alternative zu Aceton

Registriert
23.04.2009
Beiträge
1.377
Punkte Reaktionen
3.225
Vielleicht hilft es, die Münze im Gefrierfach schön runterzukühlen und dann auf die heiße Herdplatte zu legen? Soll wohl der Münze nix tun und der Herdplatte auch nicht.
 
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
334
Mindert eine Zapnierung den Erhaltungsgrad und ist es besser die Münze zaponiert zu lassen oder soll man sie befreien?

Moin Buzi

Wenn die Lackierung gut gemacht worden ist, würde ich sie unbedingt drauf lassen. Es gibt keinen besseren Schutz für die Münze und ohne den Lack sähe sie ganz sicher nicht mehr so gut aus.
Wenn es nicht so gut aussieht, also Tränen oder Staub zu sehen sind, im Acetonbad entlacken und anschließend neu lackieren.
Aber nur Zapponlack (Nitrozelluloselack) verwenden, keine modernen Lacke! Die bekommt man nämlich nicht so leicht wieder runter.


Eine Menge Klebstoffe kann man ganz gut in Butter anlösen. Einfach die Münze dick mit Butter einschmieren und für ein paar Tage warm stellen. (Heizkörper)

Mit ein bischen Glück weicht der Kleber wieder auf und kann so entfernt werden.

Bei modernen Cyanacrylaten hilft natürlich nichts mehr. :motz:

Gruß
Michael
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.174
Hallo Münzenfreunde

Die im Anhang gezeigte Kaiserreich-Goldmünze wurde vor vielen Jahren zaponiert.
Würdet ihr das Stück nun mit Aceton reinigen oder so belassen wie sie ist ? Besteht die Gefahr, daß die Münze bei einer Reinigung irgendwelche Beeinträchtigungen bekommt ?
Verwenden würde ich Aceton aus einer 1 Liter-Dose, die ich im Baumarkt gekauft habe und welche ich normalerweise zur Klebstoffentfernung verwende.
 

Anhänge

  • 019.JPG
    019.JPG
    384,8 KB · Aufrufe: 260
  • 020.JPG
    020.JPG
    602,3 KB · Aufrufe: 282
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Hallo Münzenfreunde

Die im Anhang gezeigte Kaiserreich-Goldmünze wurde vor vielen Jahren zaponiert.
Würdet ihr das Stück nun mit Aceton reinigen oder so belassen wie sie ist ? Besteht die Gefahr, daß die Münze bei einer Reinigung irgendwelche Beeinträchtigungen bekommt ?
Verwenden würde ich Aceton aus einer 1 Liter-Dose, die ich im Baumarkt gekauft habe und welche ich normalerweise zur Klebstoffentfernung verwende.


Ich persönlich mag keine zaponierten Münzen, deshalb würde ich den Zaponlack entfernen. Für sowas habe ich
ebenfalls Aceton aus dem Baumarkt verwendet - irgendwelche Beeinträchtigungen sind nicht zu befürchten :).
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.174
Ich persönlich mag keine zaponierten Münzen, deshalb würde ich den Zaponlack entfernen. Für sowas habe ich
ebenfalls Aceton aus dem Baumarkt verwendet - irgendwelche Beeinträchtigungen sind nicht zu befürchten :).

Hallo Klaus

In welches Behältnis gibst Du denn die Münzen zur Reinigung hinein ?
Es sollte ja möglichst klein und dicht sein.
Eventuell eine Kunststoffdose der Art, worin man früher Kleinbildfilme aufbewahrt hat ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Hallo Klaus

In welches Behältnis gibst Du denn die Münzen zur Reinigung hinein ?
Es sollte ja möglichst klein und dicht sein.
Eventuell eine Kunststoffdose der Art, in denen man früher Kleinbildfilme aufbewahrt hat ?


Hallo Wolfgang,

ich verwende für so etwas ein kleines Marmeladen-, oder Senf- bzw. Kapernglas mit Schraubverschluß.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.174
Hallo Sammlerfreunde

Ich habe noch eine weitere Frage. Würdet ihr auch diesem bayerischen Gulden ein Acetonbad empfehlen ?
 

Anhänge

  • 150.JPG
    150.JPG
    775,9 KB · Aufrufe: 268
  • 151.JPG
    151.JPG
    812,4 KB · Aufrufe: 254
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Hallo Sammlerfreunde

Ich habe noch eine weitere Frage. Würdet ihr auch diesem bayerischen Gulden ein Acetonbad empfehlen ?


Wenn er ebenfalls zaponiert sein sollte - unbedingt Wolfgang, wie soll denn sonst die Patina weiterwachsen können. Allerdings kann ich auf den Bildern
keinen Zaponlack entdecken und so würde ich das Stück besser so belassen, wie es ist. Einer solchen Münze kann man ruhig auch ihr Alter ansehen :).


Anmerkung: Falls Dich die Schmutzreste jedoch wirklich stören, kannst Du ihn natürlich auch ein bissel baden - die Entscheidung liegt letztlich bei Dir ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.174
Allerdings kann ich auf den Bildern
keinen Zaponlack entdecken und so würde ich das Stück besser so belassen, wie es ist. Einer solchen Münze kann man ruhig auch ihr Alter ansehen :).

Hallo Klaus

Ich habe versehentlich ein falsches Bild hochgeladen, und zwar das des halben Guldens und nicht das des ganzen :oops:.

Morgen gibt es neue Bilder :).
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet