Zwei Pfennig Münzen, nicht magnetisch. Ich habe einige nicht magnetische 2 Pfennig Münzen von 1950 bis 1968. Lohnt ein Verkauf?

Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.168
Punkte Reaktionen
651
Du kannst die ohne weiteres in die Bucht setzen, da ziehst Du keinen über den Tisch, wer da kauft, ohne das nötige Wissen, ist selbst schuld.
Aber in welchen Zustand sind denn die Pfennige, aus dem Umlauf?
Dann behalte die doch als Belegstücke der DM-Zeit, vielleicht hast Du noch andere DM-Reste, ich habe noch ne goße Menge davon und denke beim Betrachten an die alte Zeit.
 
Registriert
15.03.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ich hätt trotzdem ein schlechtes Bauchgefühl...
Schwelgen werd ich aufgrund alter Pfennigmünzen wohl eher nicht.
Zurück in den Sack, sollen sich die folgenden Generationen damit auseinandersetzen.
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.137
Punkte Reaktionen
10.049
Freut mich, dass Du Dich nicht zu den Deppen gesellen willst, die irrsinnige Preise aufrufen.
Von denen gibt es eh schon viel zu viele.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.421
Punkte Reaktionen
7.979
In den Untiefen meiner Erinerungen und unseres Buffets fand ich - inspirierend durch diesen Thread - einen Sack mit Zweipfennigstücken aus Buntmetall.
Ich hatte diese Stücke in den letzten Jahren der Markwährung systematisch aus dem Verkehr gezogen.

Und so legte ich diesen Beutel eben auf die Küchenwaage und war hocherfreut, dass 2,75 kg angezeigt wurde. :)

Es war schön, diese Münzen nochmal in der Hand halten zu dürfen. Ich war überrascht, dass noch ein paar bessere Stücke darunter waren, teils mit Prägeglanz. Man darf ja nicht vergessen, dass diese Münzen meist über 35 Jahre im Umlauf waren. Und richtig übel zugerichtete Stücke waren nicht darunter.
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.860
Punkte Reaktionen
588
Du kannst die ohne weiteres in die Bucht setzen, da ziehst Du keinen über den Tisch, wer da kauft, ohne das nötige Wissen, ist selbst schuld.
Aber in welchen Zustand sind denn die Pfennige, aus dem Umlauf?
Dann behalte die doch als Belegstücke der DM-Zeit, vielleicht hast Du noch andere DM-Reste, ich habe noch ne goße Menge davon und denke beim Betrachten an die alte Zeit.
Genau wegen so was ist es bei Ebay wie es ist.

Selbstverständlich ist jeder der ohne das nötige Wissen etwas für „zu viel“ kauft selber Schuld.
Dennoch muss das Angebot nicht noch unterstützt werden.
Jeder versucht den berühmten Dummen zu finden. Nicht wenige wissen sehr genau das ihr Angebot unrealistisch ist und unterstreichen dieses mit wohlklingenden Texten, bewusstem weglassen von Informationen und nicht selten auch durch falsche Angaben.

Dafür gibt es nur eine Bezeichnung. Versuchter Betrug.

Natürlich ist das nachweisen eines solchen nochmals eine andere Sache. Dennoch halte ich diesen geldgierigen Dummenfang für moralisch verwerflich. Bei MDM&Co regen sich alle auf.

Als Nebeneffekt sind die sozialen Medien voll von Irrtümern und Fragesteller die sich dann durch aufklärende Personen angegriffen und verascht fühlen.

Super
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.168
Punkte Reaktionen
651
Genau wegen so was ist es bei Ebay wie es ist.

Selbstverständlich ist jeder der ohne das nötige Wissen etwas für „zu viel“ kauft selber Schuld.
Dennoch muss das Angebot nicht noch unterstützt werden.
Jeder versucht den berühmten Dummen zu finden. Nicht wenige wissen sehr genau das ihr Angebot unrealistisch ist und unterstreichen dieses mit wohlklingenden Texten, bewusstem weglassen von Informationen und nicht selten auch durch falsche Angaben.

Dafür gibt es nur eine Bezeichnung. Versuchter Betrug.

Natürlich ist das nachweisen eines solchen nochmals eine andere Sache. Dennoch halte ich diesen geldgierigen Dummenfang für moralisch verwerflich. Bei MDM&Co regen sich alle auf.

Als Nebeneffekt sind die sozialen Medien voll von Irrtümern und Fragesteller die sich dann durch aufklärende Personen angegriffen und verascht fühlen.

Super
Ich bin jetzt mal von einem realistischen Preis ausgegangen, z. B als Konvolut von 2 Pfennigen zum doppelten Preis des echten Wertes. Das wäre für mich durchaus in Ordnung.
Über Phantasiepreise brauchen wir hier nicht zu reden, da haben hier wohl alle die gleiche Meinung.
Ich habe das auf Flohmärkten bisher auch so gehalten.
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.860
Punkte Reaktionen
588
Ich bin jetzt mal von einem realistischen Preis ausgegangen, z. B als Konvolut von 2 Pfennigen zum doppelten Preis des echten Wertes. Das wäre für mich durchaus in Ordnung.
Über Phantasiepreise brauchen wir hier nicht zu reden, da haben hier wohl alle die gleiche Meinung.
Ich habe das auf Flohmärkten bisher auch so gehalten.

Der Kontext liest sich anders.

Ich weiß auch nicht ob ich das Doppelte des „echten“ Wertes gut finden soll.
Die Grenze zwischen einem „guten“ Preis (für den Verkäufer) und abzocke dürften fließend sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.168
Punkte Reaktionen
651
Na ja, bei 100 2 Pfennigen wären das 2DM, 2 Euro wären da für mich persönlich in Ordnung wenn der Zustand gut ist, nur
als Beispiel, aber das muß jeder selbst entscheiden.
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.860
Punkte Reaktionen
588
Na ja, bei 100 2 Pfennigen wären das 2DM, 2 Euro wären da für mich persönlich in Ordnung wenn der Zustand gut ist, nur
als Beispiel, aber das muß jeder selbst entscheiden.

Schon richtig. Aber das Verhältnis bleibt dasselbe.
Bei einem reellen Wert von 1000€ würde sich jeder auf jemanden wie eine Hyänen stürzen wenn, er 2000€ verlangt.

Nur Zufall, dass es hier gerade um so kleine Beträge geht.

Ging mir auch tatsächlich nicht um den Betrag sonder im die Einstellung.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet